Fragen?

Technik, Vertrieb, Rechnungen:
Fragen Sie unsere Spezialisten.

Direkt zum Ansprechpartner

Service-Rufnummern:

Gewerbe: +49 2452 962 400
Industrie: +49 2452 962 777
Endverbraucher: +49 2452 962 450
Montag - Donnerstag: 8:00 - 17:30 Uhr
Freitag: 8:00 - 17:00 Uhr

Sie haben Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne mit weiteren Informationen zur Verfügung

Gewerbe: +49 2452 962 400
Industrie: +49 2452 962 777
Endverbraucher: +49 2452 962 450
E-Mail: info@trotec.com

Alles frisch? Gesundheitscheck an Bäumen

Mit Wärmebildern wird sichtbar, ob Bäume abgängig sind – eine präzise Inspektion im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht.

Für die Sicherheit in Parks, auf Wegen und im Wald sind entweder die Besitzer oder die öffentliche Verwaltung zuständig, die sich um die Fläche kümmern müssen. Zur Verkehrssicherungspflicht gehört es auch, den Gesundheitszustand der Bäume professionell einzuschätzen, um eventuelle Pflegemaßnahmen ergreifen zu können. Stellt sich heraus, dass ein Baum abgängig ist, muss dieser schnellstmöglich entfernt werden, damit Passanten nicht gefährdet sind. Mithilfe der Infrarottechnik ist es möglich, schnell, kostengünstig und zuverlässig den Gesundheitszustand von Bäumen zu bestimmen. Öffentliche Stellen und Facility Manager nutzen daher Wärmebildkameras von Trotec, um regelmäßig Gesundheitschecks am Baumbestand durchzuführen.

Besitzer von Waldflächen und Parks, die der Öffentlichkeit zugänglich sind, tragen eine hohe Verantwortung. Denn sie sind dafür zuständig, dass die Verkehrssicherungspflicht erfüllt ist. Neben der Instandhaltung der Wege und Räumung von Gefahrenquellen wie beispielsweise bei Glatteis und Schnee muss auch der Baumbestand regelmäßig untersucht werden. Denn hier lauern für Passanten oftmals versteckte Gefahren. Abgestorbene Äste oder gänzlich kranke und morsche Bäume können bei Windstößen herabfallen beziehungsweise kippen. So passiert es häufiger, dass öffentliche Parks bei heftigem Wind sicherheitshalber gesperrt werden und an Zugängen von Waldstücken Warnschilder angebracht werden. Damit die Gefahr durch kranke Bäume eingedämmt wird, werden regelmäßig Untersuchungen durchgeführt, bei denen der Natur genauestens auf den Zahn gefühlt wird. Für die Beurteilung der Gesundheit von Bäumen greifen die Fachleute in der Regel zu Ferngläsern, um jeden Baum zunächst visuell in Augenschein zu nehmen. Mit einem Hammer klopfen sie die Stämme, Äste und Teile des Wurzelwerks ab, um Hohlstellen zu erkennen. Dass diese Methode nicht nur zeit-, sondern auch kostenaufwendig ist, liegt auf der Hand. Nicht zuletzt hängt die Sicherheit von dem Augenmaß des Prüfers und dessen Einschätzung ab.

Kranke Bäume rechtzeitig erkennen  

Eine schnelle und kosteneffiziente Methode zur Überprüfung der Gesundheit der Bäume ist die Infrarottechnologie. Gutachter, die im Auftrag öffentlicher Stellen arbeiten, und Facility Manager greifen daher immer häufiger zu Wärmebildkameras, wenn es um einen Gesundheitscheck eines Baumbestands geht. An gesunden Bäumen ist eine gleichmäßige Wärmeverteilung über die gesamte Oberfläche des Baums erkennbar. Denn hier stimmen die Verbindung und Wasserverteilung der Zellen. Ist ein Teil des Holzes hingegen abgestorben, kann die Wärme nicht mehr gleichmäßig verteilt werden. Solche Stellen werden auf den Wärmebildern sichtbar. Da diese Art der Inspektion keine Abschälung der Schutzrinde oder eine Probenentnahme erfordert, bleibt der untersuchte Baum komplett geschützt. Mit einer der modernen Wärmebildkameras von Trotec können Gutachter und Facility Manager daher nicht nur zügig erkennen, wo Handlungsbedarf zum Schutz von Passanten besteht. Auch Baumfällungen als Vorsichtsmaßnahmen werden seltener, da eine Wärmebilduntersuchung auch die Gesundheit von Bäumen darstellen kann.

Präzise Messungen, fairer Preis

Für den Gesundheitsscheck an Bäumen eignen sich beispielsweise die Infrarotkameras der EC-Serie von Trotec. Die Wärmebildkamera EC060V liefert innerhalb kürzester Zeit detaillierte und gestochen scharfe Wärmebilder. Auf den Bildern werden die kranken Stellen an Bäumen aufgezeigt, sodass der Fachmann zielsicher entscheiden kann, ob der gesamte Baum oder nur einzelne Äste entfernt werden müssen, um der Verkehrssicherungspflicht nachzukommen. Der innovative Bildsensor mit einer Detektorauflösung von bis zu 160 x 120 Messpunkten und einer thermischen Empfindlichkeit von 0,08 Grad Celsius bildet selbst geringe Temperaturabweichungen ab. Und dank der hohen Bildwiederholfrequenz ist eine permanente Echtzeit-Bildwiedergabe der Wärmebilder gegeben.

Detaillierte Gutachten

Um den Gesundheitszustand eines Baumbestands detailliert dokumentieren zu können, bietet die Wärmebildkamera EC060V mehrere integrierte Messfunktionen und eine automatische Messwertkontrolle. Für eine besondere Veranschaulichung können Infrarot- und Realbilder überlagert werden. So können die Wärmebildmessergebnisse nach der Inspektion ausgiebig bewertet und dem Kunden oder der Behörde präsentiert werden.

Die Vorteile der EC060V im Überblick

  • vollradiometrische Infrarotkamera aus original EU-Fertigung
  • Echtzeitmessung und Echtzeit-Bildwiedergabe für detailgetreue, hochqualitative Wärmebilder
  • hohe thermische Empfindlichkeit
  • integrierte Digitalkamera für Realbildaufnahmen
  • Speicherung von Infrarot- und Realbildern
  • einfache Handhabung
  • großes, schwenkbares Farb-LCD-Display
  • bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Mieten statt kaufen

Für den temporären Einsatz – beispielsweise bei einer Inspektion einer Parkanlage nach einem Gewitter mit Blitzeinschlägen – bietet sich eine Leihkamera an. Die Wärmebildkameras von Trotec sind auch im TKL-Mietportal verfügbar – zum fairen Preis.

Die Unternehmensgruppe  |  Messen  |  Blog  |  Jobs  |  Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap
Social