Sie haben Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne mit weiteren Informationen zur Verfügung

Gewerbe: +49 2452 962 400
Industrie: +49 2452 962 777
Endverbraucher: +49 2452 962 450
E-Mail: info@trotec.com

Für einen gezielten Einsatz: Brandortung durch Wärmebildkameras

Mithilfe von Wärmebildkameras ist der Brandherd in einem großen Gebäude schnell entdeckt und kann gezielt bekämpft werden. Auch Glutnester werden zuverlässig geortet.

Es gibt viele Gründe, warum jeder Trupp der Feuerwehr bei einem Brandeinsatz eine Wärmebildkamera mit sich führen sollte: Neben der Ortung von Bewohnern in einem verrauchten Gebäude oder vermissten Einsatzkräften kann durch eine Thermografie-Kamera die Brandbekämpfung gezielter und effektiver erfolgen. Je schneller ein Brandherd identifiziert ist, desto frühzeitiger kann eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Auch bei den Nachlöscharbeiten sollte eine Wärmebildkamera eingesetzt werden. So werden innerhalb kurzer Zeit versteckte Glutnester aufgedeckt und können gelöscht werden. Die Wärmebildkameras der IC-Serie von Trotec sind zuverlässige und präzise Helfer für die Einsatzkräfte.

Ob Außenangriff oder Innenangriff, ob gemeldete Vermisste oder aufmerksame Brandwache: Eine Wärmebildkamera sollte zur Ausrüstung einer jeden Feuerwache gehören. Denn ihre Bilder, auf denen Temperatur sichtbar gemacht wird, können Leben retten. Eine Wärmebildkamera leitet die Feuerwehrleute zu den brenzligen Stellen und hilft so, gezielt gegen Flammen und Glut anzugehen. Ein Beispiel: Aus mehreren Fenstern einer Industriehalle dringt dichter Rauch. Eine Wärmebildkamera zeigt den Einsatzkräften bereits beim Anrücken, in welchem Bereich sich der Brandherd befindet. So kann sich der erste Trupp gezielt bis zu dieser Stelle vorkämpfen. Beim Innenangriff ermöglicht eine Wärmebildkamera auch bei Nullsicht eine gute Orientierung, sodass der Löschtrupp schneller zu den Flammen vordringen kann. Die Nachlöscharbeiten laufen weitaus gezielter ab, wenn eine Wärmebildkamera die verbleibenden Flammen und Glutnester anzeigt. Und auch nach dem Löscheinsatz leistet eine Wärmebildkamera wertvolle Dienste. Die Feuerwehrkräfte der Brandwache können einzelne Glutnester, die versteckt in Wanddämmungen und hinter Balkenkonstruktionen glimmen, ausfindig machen und löschen.

Allroundtalente bei der Brandbekämpfung

Einen zuverlässigen Begleiter bei jedem Einsatz finden Sie in einer Wärmebildkamera der Trotec-IC-Serie. Denn alle Modelle stehen für präzise thermografische Messungen in Echtzeit. Echtzeitmessungen und Echtzeit-Bildwiedergabe sorgen für klare, qualitativ hochwertige Bilder. Mit der integrierten Digitalkamera können Aufnahmen gemacht und gespeichert werden – für eine lückenlose Dokumentation des Einsatzes.

Je nach Modell brillieren die Wärmebildkameras mit einem Temperaturmessbereich von bis +1.500 Grad Celsius. Eine hohe Speicherkapazität und Hochleistungsakkus für längere Einsätze sind bei den Trotec-Modellen selbstverständlich. Das Top-Modell, das auch bei widrigsten Umständen höchste Präzision und Genauigkeit liefert, ist die Wärmebildkamera IC125LV. Sie verfügt über einen leistungsstarken Infrarot-Bildsensor mit 384 x 288 Messpunkten – kombiniert mit mehr als 110.000 Temperaturmesspunkten.

Hier einige Vorteile der IC-Serie auf einen Blick

  • hohe thermische Empfindlichkeit
  • Messungen in Echtzeit
  • präzise Temperaturmessung am ganzen Bild
  • hohe geometrische Auflösung
  • Digitalkamera für Realbildaufnahmen
  • bewegliches 3,5‘‘-LCD-Farbdisplay
  • großer Bildspeicher
  • hochleistungsstarker Akku für lange Einsätze
Die Unternehmensgruppe  |  Messen  |  Blog  |  Jobs  |  Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap
Social