Vertikalheizer TES 200 DD: Thermische Inaktivierung von Mikroorganismen, Desinfektion von Oberflächen, HEPA-Raumluftfilterung
  1. Produkte & Services
  2. Maschinen - HighPerformance
  3. Beheizung
  4. Vertikalheizer TES 200 (old)
  5. TES 200 zur Virusinaktivierung

Vertikalheizer TES 200 DD

Einzigartige Kombilösung zur HEPA-Raumluftfilterung, thermischen Virusinaktivierung, Thermodekontamination von Oberflächen und Raumluftbeheizung

Robuste Konstruktion, mobil einsetzbar
Einfache Handhabung, integrierte Desinfektionsprogramme
Weltweit einzigartig: Thermischer Desinfektor plus HEPA-Luftreinger

Leistungsstarker Thermodesinfektor zur mobilen Virusinaktivierung in Räumen und auf Gegenständen

Thermische Desinfektoren sind schon länger bewährte Hilfsmittel im Bereich der Reinigung und Dekontamination. Mit ihrer Hilfe werden etwa medizinische Geräte im Sterilisierungsprozess desinfiziert oder RLT-Anlagen in hygiene­sensiblen Bereichen keimfrei gehalten.

Bereits bei der SARS-Pandemie konnte die WHO postulieren, dass Hitze bei 56 °C eine noxische Maßnahme für SARS-Virionen dargestellt und das SARS-Coronavirus mit etwa 10.000 Einheiten pro 15 Min. tötet. Und auch das Robert-Koch-Institut (RKI) empfiehlt im Zuge der Covid-19-Pandemie zu „Hygienemaß­nahmen im Rahmen der Behandlung und Pflege von Patienten mit einer Infektion durch SARS-CoV-2“ bei Reinigungs- und Desin­fektionseinsätzen, dass „thermische Desinfektions­verfahren wann immer möglich bevorzugt angewendet werden sollten“.

Transportable Mobileinheit zur Dekontamination von Räumen und Inventar

Bisher erhältliche Thermodesinfektoren werden primär stationär verbaut. Das Vertikalheizgerät TES 200 DD dagegen ist die erste mobil verwendbare Lösung zur professionellen thermischen Raumdekontamination mit integrierter H14-HEPA-Luftfilterung auf dem Markt!

Statt Festinstallation in nur einem Raum kann dieses exklusiv nur bei Trotec erhältliche Spezial-Heizgerät „made in Germany“ im Wechsel zur Behandlung verschiedener Räume verwendet werden. Ist der Dekontaminationseinsatz abgeschlossen, dann lässt sich der TES 200 DD einfach zum nächsten Behandlungsort transportieren – diese flexibel einsetzbare Mobillösung ist weltweit einzigartig!

Thermische Behandlung neutralisiert Virulenzfaktoren

Die Tenazität von Virionen steht in enger Beziehung zu ihrer Struktur und den chemischen Bausteinen. Wird nur einer der für Zelleindringung oder Vermehrung notwendigen Bestandteile durch physikalische oder chemische Noxen entscheidend geschädigt, so verliert das Virus seine Infektiosität.

Eine besonders virusschädigende physikalische Größe ist Wärme. Alle Viren sind gegenüber Wärme vergleichsweise labil. Ab 55 bis 70 °C werden die für die Infektiosität maßgeblichen Proteine der meisten Viren denaturiert, zum Beispiel SARS-CoV-1 oder SARS-CoV-2, das Virus ist dann nicht mehr infektionstüchtig.

Eine Wärmewirkung von 80 °C direkt am Viruspartikel übersteht kein Virus im natürlichen Milieu länger als einige Minuten, ausgenommen Parvo- und Papovaviren.

Integrierte Steuerungsautomatik zur thermischen Desinfektion

Das per Touch-Display bedienbare Spezial-Heizgerät TES 200 DD ist mit verschiedenen Automatikprogrammen ausgestattet, welche bedarfsgerecht angepasst werden können, etwa auf die jeweilige Behandlungsdauer oder Einwirkzeiten.

Eine Steuerungsautomatik führt dann den thermischen Inaktivierungsprozess durch, bei dem sowohl die Raumluft als auch Kontaktoberflächen des Inventars beispielsweise 30 Minuten lang auf ≥ 56 °C erhitzt werden, was eine viruswirksame Inaktivierung darstellt. Die Behandlungsdauer lässt sich bei Bedarf von 30 auf bis zu 300 Minuten verlängern, außerdem die Raum- und Oberflächen-Zieltemperatur für spezielle Anforderungen bis 65 °C erhöhen.

Beispielhaftes Ablaufschema Vireninaktivierung

Geeignet zur Wiederaufbereitung medizinischer Einmal-Schutzmasken (MNS, FFP2/3) mittels thermischer Dekontamination

Aufgrund der aktuell angespannten Beschaffungssituation für medizinische Atemschutzmasken hat der Krisenstab der Bundesregierung jüngst beschlossen, dass solche Atemschutzmasken nach einer entsprechenden Hitzedekontamination mehrmals verwendet werden sollen.

Der TES 200 ist eine professionelle Alternative zu den vielleicht ohnehin nicht ausreichend vorhandenen Trockenschränken sowie variabel einsetzbar auch zur thermischen Dekontamination von PSA-Containern und ganzer Behandlungszimmer oder Aufent­haltsbereiche. Darüber hinaus ist der TES 200 auch noch flexibel einsetzbar als H14-Großraum-Luftreiniger zur Virenfilterung.

Zur Hitzebehandlung können alle wiederaufzubereitenden Atemmasken in einem Materialraum gesammelt und dann mit dem TES 200 durch eine 30-minü­tige Behandlung ≥ 65 °C thermisch dekontaminiert werden. Aufgrund der speziellen Temperatur-Steuerungsautomatik sowie der großen Leistungsreserven kann der Dekontaminationsprozess extrem produktiv und unterbrechungsfrei, bei Bedarf pausenlos rund um die Uhr betrieben werden.

Zwei Einsatzszenarien möglich: Zum einen kann ein TES 200 DD direkt im Dekontaminationsraum aufgestellt werden. Bei kleineren Räumen, die zu 100 % mit Dekontaminationsmaterial befüllt werden sollen, ist auch eine Außenaufstellung des TES 200 DH umsetzbar. Dazu muss ein Raumzugang (Wand-/Tür­öffnung) zur Installation eines 90-Grad-Rohrbogens hergestellt werden, damit der Raum von außen beheizt werden kann. Nun muss nur noch das integrierte Behandlungsprogramm aktiviert werden, der thermische Dekontaminationsprozess läuft dann entweder als Einzeldekontamination je Befüllung oder kontinu­ierlich im rollierenden Beschickungsverfahren automatisch ab. Bei einer kontinuierlichen Beschickung können große Durchlaufmengen auf kleinstem Raum – platz- und energiesparend – erreicht werden.

Flexibel einsetzbar, nicht nur zur Dekontamination: Falls die Dekontamination immer zum Schichtwechsel als Einzelbehandlung durchgeführt werden soll und nicht als kontinuierlicher Prozess aufgrund von Großmengenbearbeitung, dann kann der TES 200 zwischen den einzelnen Dekontaminationsintervallen auch als H14-Viren-Großraum-Luftreiniger in Wartezonen, Fluren oder sonstigen stark frequentierten Bereichen eingesetzt werden, um so das Infektionsrisiko auch in großen Räumen effektiv zu vermindern. Der H14-Virenfilter im TES 200 wird dann während des nächsten PSA- bzw. Masken-Dekontaminations­intervalls automatisch mit dekontaminiert, um so im kommenden Einsatz als Luftreiniger wieder selber „frisch dekontaminiert“ als Raumluft-Virenfilter zu arbeiten. Der TES 200 verfügt damit praktisch über eine Selbstregenerationsfunktion zur permanenten Virenbekämpfung. Das ist weltweit einmalig.

Durch die thermische Dekontaminationsbehandlung mit dem TES 200 können sowohl medizinische Einmal-Mund-Nasen-Schutzmasken (MNS) als auch filtrierende Halbmasken (Einmal-FFP-Masken) wiederaufbereitet werden. Das Verfahren ist konform zu der entsprechenden Empfehlung der Bundesregierung!

Mit seiner Thermodekontaminationsfunktion eignet sich der mobil einsetzbare TES 200 optimal zur Wiederaufbereitung medizini­scher Schutzmasken und Dekontamination von PSA-Containern oder ganzer Räume.
TES 200 zur thermischen Dekontamination von medizinischen Atemschutzmasken – Schema Innenaufstellung
Beispiel 1: Außerhalb des Behandlungsraum platzierter TES 200 DH mit verrohrtem Zuluft­zugang in den Raum. Dort gesammelt die wiederaufzu­bereitenden Atemschutzmasken (1), etwa auf fahrbaren Regalwagen, und außerdem auch kontaminierte Kasacks, Kittel, Hosen etc. auf Kittelständern (2).
TES 200 zur thermischen Dekontamination von Atemmasken und Arbeitskleidung – Schema 1 Außenaufstellung
Beispiel 2: Anwendung wie Beispiel 1, jedoch mit direkt im Dekontaminationsraum platziertem TES 200 DD.
TES 200 zur thermischen Dekontamination von Atemmasken und Arbeitskleidung – Schema 2, Aufstellung im Raum
Beispiel 3: Direkt im Raum platzierter TES 200 DD mit hinzu gestellten Betten entlassener Patienten zur Dekontamination.
TES 200 zur thermischen Dekontamination von Atemmasken und Betten und Bezügen – Schema 3, Aufstellung im Raum
DualDecon-Aufsatzturm mit omnidirektional ausgerichteter Lamellencharakteristik
DualDecon mit Filterfach für H14-Schwebstofffilter
Sterilisation von Schutzmasken

Einzigartige DualDecon-Funktion zur thermischen Dekontamination und HEPA-H14-Luftreinigung

Als TES 200 DD ist dieses Gerät mit einem speziellen DualDecon-Ausblasturm ausgestattet. Seine spezifische Lamellencharakteristik ist allseitig omnidirektional ausgerichtet, sodass eine gleichmäßige Wärmeverteilung zur homogenen Luft- und Oberflächenaufheizung stattfinden kann. Die heiße Luft breitet sich lückenlos im gesamten Raum aus, auch an manuell schwer erreichbaren Stellen.

Auf diese Weise gewährleistet der TES 200 DD eine 360°-Inaktivierung ohne „weiße Flecken“, wie sie bei der manuellen Reinigung mit Desinfektionschemikalien in der Praxis vorkommen kann. Das Verfahren ist außerdem 100 % umwelt­freundlich ohne Verwendung jeglicher Chemikalien oder gesundheitsschädigender Stoffe und bindet darüber hinaus so gut wie kein Personal wie besispielsweise bei der Wischdesinfektion.

HEPA-H14-Luftreiniger zur Virenfilterung

Der DualDecon-Ausblasturm bietet zudem Platz für einen optionalen H14-HEPA-Filter: Wird der thermische Inaktivierungsprozess zum Beispiel in den Nachtzeiten durchgeführt, dann ließe sich das Gerät tagsüber (zwischen den Dekontaminationsanwendungen) als professioneller Luftreiniger im H14-HEPA-Betrieb einsetzen, welcher Viren mit einer Filtereffizienz von 99,995 % abscheiden kann – optimal zurVerminderung des Infektionsrisikos in stark frequentierten Räumen.

4-in-1-Gerät zur virenfreien Raumbeheizung

Neben der thermischen Virusinaktivierung profitieren Sie mit dem TES 200 DD auch von allen Raumbeheizungsfunktionen des TES 200 DH. Daher ist diese Ausführung zudem eine optimale Lösung zur thermostatgesteuerten Raumbeheizung mit gleichzeitig professioneller Luftreinigung und Virenfilterung.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Mit 18 kW Heizleistung (optional 27 kW), einer stufenlos regelbaren Luftleistung bis 2.500 m³ und einer einstellbaren Ausblastemperatur bis max. 95 °C ist der TES 200 technisch hervorragend für viele Aufgabenstellungen gerüstet.

In der Ausführung mit DualDecon-Ausblasturm kann das Heizgerät zur permanenten Virenprävention im Wechselbetrieb von thermischer Inaktivierung und H14-HEPA-Luftfiltration plus bedarfsweiser Raumbeheizung in verschiedensten Anwendungsfeldern zum Einsatz kommen:

  • Mobile Klinik- und Hospitalsysteme auf Containerbasis
  • Dekontaminationsräume in Krankenhäusern, Rettungs und Feuerwachen
  • Abrollbehälter (AB) von Feuerwehr und Hilfsorganisationen
  • Behandlungs-, Patienten-, Wartezimmer
  • Hotels, Kreuzfahrtschiffe, Jugendherbergen
  • Büros, Meetingräume, Kantinen
  • Öffentliche Verkehrsmittel (Busse, Waggons)
  • Kleine Ladenlokale, Praxen
  • Kleinere Räume in Schulen, Universitäten, Kindergärten
  • Seniorenheime, Pflege- und Reha-Einrichtungen

Durch die Wechselmöglichkeit des Ausblasturm von DualDecon auf den ebenfalls erhältlichen DualHeat-Verteiler kann der TES 200 auch zur thermischen Schädlingsbekämpfung (Milben und Bettwanzen) oder zur mobilen Raumbeheizung mit 360°-Rundumwärme eingesetzt werden. Dieses vielseitige Einsatzspektrum ist eine optimale Basis für schnelle Amortisation.

Der TES 200 DD bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Einfache Bedienung, integrierte Anwendungsprogramme

Einfache Bedienung

Der TES 200 ist anwenderfreundlich via Touch-Display bedienbar und mit integrierten Anwendungspro­gram­men zur thermischen Desinfektion, Schädlingsbekämp­fung, HEPA-H14-Luftreinigung oder Raumbeheizung ausgestattet, welche bedarfsgerecht angepasst werden können, etwa auf die jeweilige Raumgröße, Behand­lungsdauer oder Zieltemperatur.

DualDecon-Ausblasturm

DualDecon-Funktion

Die spezifische Lamellencharakteristik des Dual­Decon-Ausblasturms gewährleistet eine gleichmäßige Wärmeverteilung und Luft- wie Oberflächenauf­heizung. Die heiße Luft verteilt sich lückenlos im gesamten Raum, auch an manuell schwer erreich­baren Stellen. Zur H14-Luftreinigung ist mit dem DualDecon-Aufsatz außerdem ein HEPA-Filterfach verfügbar.

Robuste Konstruktion für den ortsveränderlichen Einsatz

Robust und mobil

Dank stabiler Räder und verstellbarem Schubgriff eignet sich der robust konstruierte Vertikalheizer TES 200 ideal zum schnellen Wechsel des Einsatz­ortes. Einfach aufstellen, ans Stromnetz anschließen, das gewünschte Anwendungsprogramm wählen und die Behandlung starten.

Modulare Konzeption, vielseitig einsetzbar

Vielseitig einsetzbar

Aufgrund der modularen Konzeption des TES 200 mit anwendungsspezifischen Aufsatzhauben kann dieser Vertikalheizer für ein besonders breites Einsatzfeld genutzt werden, zum Beispiel mit dem DualHeat-Ausblasturm auch zur thermischen Schädlings­bekämpfung (Milben, Bettwanzen) oder zur mobilen Raumbeheizung mit 360°-Rundumwärme.


Vorteile für die Praxis:

  • Mobil einsetzbarer Thermodesinfektor zur flexiblen und effizienten Inaktivierung von Mikroorganismen
    in der Raumluft sowie auf Oberflächen
  • Oberflächen-Zieltemperaturen einstellbar bis 65 °C (70 °C auf Anfrage)
  • Effektiv auch bei SARS-Corona-, ­Influenza-, Hepatitis-Viren
  • 360°-Inaktivierung, daher keine „weißen Flecken“, wie sie bei der manuellen Reinigung
    mit Desinfektionschemikalien in der Praxis vorkommen
  • Omnidirektionale Luftverteilung zur gleichmäßigen Aufheizung von Oberflächen
    wie Wände, Schränke, Betten, Tische, Stühle etc.
  • Variabel steuerbare Einwirkzeit der Oberflächen-Zieltemperatur
  • DualDecon-Funktion: Abwechselnder Einsatz als thermischer Desinfektor und zwischen den
    Dekontaminationsintervallen als professioneller HEPA-H14-Luftreiniger zur Virenfilterung
  • 4-in-1-Funktion: Auch zur thermostatgesteuerten Raumbeheizung mit gleichzeitig professioneller Luftreinigung und Virenfilterung einsetzbar
  • 100 % umweltfreundlich, keine Chemikalien, keine gesundheitsschädigenden Stoffe, kaum Personalkosten
  • Räume sind unmittelbar nach der Dekontamination wieder nutzbar
  • 100 % geruchlos und frei von allergenen Stoffen
  • Profiqualität „Made in Germany“ – Original Trotec-Fabrikation

 Serienausstattung

 optional erhältlich

 nicht verfügbar


Kaufen

Details

Technische Daten
Allgemein
  Artikelnummer 1.410.000.180
Heizleistung
  elektrisch
  Stufe max. [kW] 18
  Stufe optional [kW] 27
Temperaturdaten
  Ausblastemperatur max. [°C] 95
  Raum-/ Oberflächen-Zieltemperatur [°C] 75
Luftmenge
  Maximale Ausblasmenge ohne Filter in [m³/h] 2.500
  Ausblasluftmenge mit HEPA-H14-Filter [m³/h] 1.800
Ventilatoren
  radial
  axial
  Anzahl Gebläsestufen 2
Elektrische Werte
  Netzanschluss 380 - 480 V/50 - 60 Hz
  Leistungaufnahme max. [kW] 18
  Nennstromaufnahme [A] 31
  empfohlene Absicherung [A] 32
Elektroanschluss
  Anschlussstecker CEE 32 A
Gehäuseausführung
  Metall
Einsatzbereich
  Einsatzbereich Dekontamination, Luftreinigung, Raumluftbeheizung, Schädlingsbekämpfung
Bedienfeld
  Touch-Bedienfeld
  Bildschirmschoner
  Betriebsstundenzähler
Bedienung
  Thermostat stufenlos
  Überhitzungsschutz
  Schutzbügel
Filter
  Filter
Mobilität
  Trage-/Transportgriff(e)
  Räder
  Standfüße
  Kabelaufwicklung
Sicherheitsmerkmal
  IP-Schutzart IP44
Funktionen und Ausstattung
  Temperaturerfassung für andere Räume bei Anschluss an ein Lüftungssystem
  Autoabschaltung bei Zielwerterreichung
  Selbstregenerationsfunktion HEPA Filter
  Einstellung der Raumgrößen
  Temperatureinstellung/Zielwerteinstellung
  Filterwechselanzeige
  Timer
  Frostwächter-Funktion
  Ventilator-Nachlauffunktion
  Luftverteilung / Strömungsprinzip omnidirektional
  Wirkradius [°] 360
  Anschlussmöglichkeit Lüftungssystem optional
  Anschlussmöglichkeit für externes Thermostat vorhanden, 7-Pol-DIN-Buchse
Abmessung
  Länge (ohne Verpackung) [mm] 690
  Breite (ohne Verpackung) [mm] 610
  Höhe (ohne Verpackung) [mm] 1.300
Gewicht
  (ohne Verpackung) [kg] 84

 Serienausstattung

 optional erhältlich

 nicht verfügbar

Zubehör

Wird geladen...

Alternativprodukte

Wird geladen...

Seminare

Downloads

Wird geladen...