Einsatzmöglichkeiten der Trotec DH-Serie

Die DH-Serie kombiniert maßschneiderbare Entfeuchtungslösungen für industrielle Ansprüche mit hoher Flexibilität und Wirtschaftlichkeit.

Das Problem:

Zu hohe, unkontrollierte Luftfeuchtigkeitswerte

Feuchtigkeit ist allgegenwärtig und kann ohne effektive Kontrolle vielfältige Probleme bei Lagerung, Verarbeitung, Fertigung oder Transport von Industriegütern verursachen.

Bei allen industriellen Prozessen ist die Raumluft der entscheidende Träger von Feuchtigkeit. Die Gewährleistung optimaler raumklimatischer Bedingungen bedeutet daher vorrangig Kontrolle der Luftfeuchtigkeit.

Unkontrollierte Feuchtigkeit verursacht:

  • Korrosion
  • Kondensatbildung
  • Einbußen bei der Produktqualität
  • Biokontaminierung von Lebensmitteln und Schmierstoffen (KSS)
  • Erhöhten Wartungsaufwand an Maschinen und Gebäuden
  • Schädigung der Bausubstanz
  • Höhere Heizkosten durch reduzierte ­Dämmwerte des ­Baukörpers
  • Reduzierte Mitarbeiterproduktivität
  • Störende Gerüche
 

Die Herausforderung:

Veränderte Anforderungen an bestehende Anlagen

Variablen, die in der Vergangenheit nicht absehbar waren, wie zum Beispiel veränderte Ansprüche an die Erzeugnisqualität, neue Fertigungstechniken und Vorschriften oder komplexere logistische Abläufe bei Lagerung und Transport, erfordern häufig ein an aktuelle Anforderungen angepasstes Feuchtigkeitsmanagement.

Weil aber jeder Industriebetrieb eine individuelle Charakteristik, spezifische Arbeitsabläufe, Anlagen und Räumlichkeiten hat, helfen Standardangebote „von der Stange“ hier nicht weiter und aufwändige nachträgliche Umbauten an bestehenden HVAC-Systemen scheiden nicht zuletzt aus ökonomischen Gründen völlig aus.

Die Lösung:

Flexibel skalierbare Trocknungssysteme

Die stationären Industrietrockner der DH-Serie sind individuell skalierbare, autarke Luftentfeuchtungssysteme, die keine zusätzliche Frischluftzufuhr benötigen und sich für jede Umgebungsanforderung optimal anpassen lassen.

Eine Integration der Entfeuchter in bestehende Luftkanalsysteme ist problemlos umsetzbar und ihr großer Arbeitsbereich von -20 °C bis +70 °C ermöglicht eine schnelle wirtschaftliche Trocknung in vielfältigen Einsatzfeldern.

Ihre hohen Standzeiten reduzieren die Gesamtbetriebskosten, und eine aktive Prozessenergienutzung – zum Beispiel zur ergänzenden Raumluftbeheizung oder Heißwassererzeugung – verkürzt die Amortisationsdauer.

Optimal für nahezu jede industrielle Dauerentfeuchtungsaufgabe

  • Entfeuchtung wassertechnischer Einrichtungen und Pumpstationen zur Abwendung von Kondensatbildung auf Leitungen oder Pumpen
  • Verhütung von Korrosion in ­elektrischen Schaltzentralen, ­Kesselanlagen, Turbinen und ­Rohrsystemen in Kraftwerken
  • Verhinderung von Kondensat­bildung in Umschlagzonen oder Kühlhäusern bei Umgebungs­temperaturen bis -15 °C
Ihr Anwendungsbedarf: Unsere Entfeuchterlösungen:
Prozess- und Produkttrocknung in Hochtemperaturumgebung DH 300 BH
Industrietrockner für mittleren Kapazitätsbedarf DH 15, DH 30, DH 60, DH 75, DH 110
Industrietrockner zur optionalen Hinterwandmontage DH 15, DH 30, DH 60, DH 75, DH 110
Industrietrockner mit Montagevorbereitung für Wandbetrieb* DH 15, DH 30, DH 60, DH 75, DH 110
Industrietrockner für großen bis sehr großen Kapazitätsbedarf DH 150, DH 300 BY, DH 600 BY
Industrietrockner zur Bodenaufstellung DH 75, DH 110, DH 150, DH 300, DH 600
Industrietrockner für Niedrigtemperaturbereiche bis -15 °C DH 300 BY, DH 600 BY
* Neben den Modellen mit Montagevorbereitung lassen sich alle Trotec-Industrietrockner auch im Wandbetrieb oder unter der Decke montiert einsetzen. Hierzu wird dann bauseits lediglich eine entsprechende Befestigungskonstruktion benötigt.
Die Unternehmensgruppe  |  Messen  |  Blog  |  Jobs  |  Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap
Social