Wasserkühlkreislauf - die Vorteile im Detail erklärt

Schnelle Installation mit dem PortaTemp-W-Verbindungsset:

Bei den PortaTemp-W-Modellen (und AHX) ist es durch die Verwendung von Verbindungssets möglich, den externen Wärmetauscher bis zu 40 m vom gekühlten Raum entfernt zu installieren. Die Schläuche werden einfach durch Decken, Wände oder am Boden entlang geleitet.

Vorteil Wasserkühlkreislauf – so funktioniert’s:

Der Kältemittelkreislauf im Kühlaggregat ist hermetisch geschlossen.

Zur Kühlung des Verflüssigers und zum Abtransport der Wärme wird zwischen Kühlaggregat und externem Wärmetauscher mittels Verbindungsset ein separater Kreislauf installiert, in welchem Wasser als Kühlmedium zirkuliert.

Beim An- und Abschluss des Gerätes kommt es daher zu keinerlei Kühlmittelverlust, weil die Verbindungsleitungen lediglich mit Wasser gefüllt sind.

Blitzschneller Anschluss dank Wasser-Schnellverschluss

Flexibel und einfach im Expressverfahren Verbindungsleitungen installieren – dieses Novum der wassergekühlten Porta­Temp-Klimaanlagen ist ein unschätzbarer Praxisvorteil:

Angst vor Kältemittelaustritt ist dabei unnötig, denn das Kältemittel kreist innerhalb der Geräte – in den Verbindungsleitungen fließt als Kühlmedium reines Wasser und sonst nichts.

Deshalb können Sie diese Geräte im Nu steck(er)fertig installieren, auch wenn der Wärmetauscher bis zu 40 Meter vom Klimagerät entfernt ist!

Insbesondere in Büro-, Server-, und Produktionsräumen, Schaltzentralen oder Studios, wo meist keine Möglichkeiten einer räumlich nahen Wärmeabfuhr bestehen, ist diese einzigartige Anschlussmöglichkeit von unschätzbarem Nutzen.

Die Unternehmensgruppe  |  Messen  |  Blog  |  Jobs  |  Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap
Social