Luftkühler vs. Klimagerät
Home Comfort

Sie haben Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne mit weiteren Informationen zur Verfügung

Endverbraucher: +49 2452 962 450
E-Mail: info@trotec.com

Luftkühler vs. Klimagerät

Unterschiede bei der Kühlung mit mobilen Aircoolern und Klimageräten

Ein wenig Kältetechnik zum besseren Verständnis

Mit Luftkühlern und Raumklimageräten verhält es sich wie mit Fahrrad und Pkw. Beide scheinen zwar auf den ersten Blick dem selben Zweck zu dienen, sind aber technisch betrachtet zwei vollkommen unterschiedliche Systeme, die nicht direkt miteinander verglichen werden können.

Aircooler wie der PAE 25 sind direkte Verdunstungsluftkühler und verfügen gegenüber Klimageräten über keine Kälteanlage (wie z.B. ein Kühlschrank). Aircooler kühlen die Raumluft mittels natürlichem Prinzip der Wasserverdunstung. Jeder kennt diesen Kühleffekt, zum Beispiel durch Schweißverdunstung oder kühlere Luft in der Nähe von Wasserfällen, Flüssen und Seen.

Ein vom Prinzip her gleiches Verfahren kommt oft im Freien (Caféterrassen, Partyzelte etc.) zum Einsatz. Hierbei wird ein feiner Wasserstrahl vor einem Ventilator geführt, der dann durch den Luftstrom in feinste Tröpfchen vernebelt wird. Bei diesem Vernebelungsprozess verdunstet das Wasser und kühlt leicht die Luft um einige Grad ab. Es entsteht ein angenehmeres Klima im Bereich der Vernebelungszone.

Praxiswissen Kühlverfahren

Die Kühlung mit Luftkühlern ist eine vollkommen natürliche und kostengünstige Kühlmethode ohne hohen Energiebedarf einer Klimaanlage für den Kühlprozess.

Aber ein Luftkühler ist deswegen auch kein Klimagerät bei dem immer, gleich welcher Temperatur und Luftfeuchte, kalte Luft generiert wird. Ein Klimagerät produziert kalte, entfeuchtete, das heißt trockene Kaltluft. Ein Aircooler hingegen produziert durch das Prinzip der Verdunstungskühlung feuchte Kühlluft. Je nach Luftfeuchtigkeit und Temperatur können Aircooler, unabhängig von Modell und Bauart, die Austrittslufttemperatur um ein paar Grad Celsius herunterkühlen.

Das physikalische Prinzip der adiabaten Kühlung mit mobilen Aircoolern. Der mit Wasser getränkte Wabenfilter kühlt die warme Raumluft ab.
Kühlungsprinzip von Luftkühlern

Aircooler eignen sich eher für kleinere Räume und trockenes Klima, da sich der Wirkungsgrad nicht so einfach erhöhen lässt, wie beim Einsatz kompressorbetriebener Klimaanlagen. Zudem sollte jedem Nutzer eines Luftkühlers klar sein, dass dieser es nicht schafft, einen Raum von 30 °C auf 23 °C herunter zu kühlen.

Aircooler sind am effektivsten in Räumen mit trockener Luft und können einen Temperaturabfall immer nur bis zur Luftsättigungsgrenze herbeiführen. Die Geräte arbeiten per Direktkühlung, d.h. sie führen der Luft direkt Feuchtigkeit zu. Das hat zur Folge, dass verfahrensbedingt zugleich die Luftfeuchtigkeit im Raum spürbar ansteigt, was nicht immer gewünscht ist. Im Winter hingegen ist die Erhöhung der Luftfeuchtigkeit wegen der trockenen Heizungsluft erwünscht. Luftkühler sind daher das ganze Jahr einzusetzen. Im Sommer als Verdunstungsluftkühler, im Winter als Luftbefeuchter.

Ein großer Vorteil von Luftkühlern ist jedoch, dass sie keinen Abluftschlauch für die Heißluft, wie alle mobilen Klimaanlagen, haben! Dieser muss nicht durch ein Fenster, eine Tür oder einen Wanddurchbruch gelegt werden. Das macht Aircooler extrem flexibel und einfach handhabbar, da sie lediglich aufgestellt und eingeschaltet werden müssen, ganz egal wo.

Fazit: Aircooler sind effizient und immer gut für eine Erfrischung

  • Kühlen und erfrischen die Luft mit dem integrierten Luftfilter angenehm, mit praktischer Ventilationsfunktion!
  • Klimafreundlicher Betrieb: Verwenden natürliches Prinzip, keine Kälteanlage und chemische Kältemittel enthalten!
  • Besonders energieeffizient, mit extrem niedrigen Betriebskosten! 
  • Benötigen keinen Abluftschlauch! Daher keine Aufstellbeschränkungen.
  • Steigerung der Kühlleistung möglich durch Verwendung von Kühlakkus oder Eiswürfeln!
  • Für den Ganzjahresbetrieb geeignet! Im Sommer Aircooler, im Winter Luftbefeuchter.

Das eine und ausschließlich optimale Kühlverfahren gibt es nicht! So verschieden sich die Ausgangsparameter aus Raumgröße, Kühlmethode, Komfortanspruch, Installationsaufwand und selbstverständlich auch Budget darstellen, so unterschiedlich kann sich individuell auch die perfekte Lösung gestalten.

Genau aus diesem Grund hat Trotec für Sie zahlreiche Qualitätsgeräte mit unterschiedlichen Kühlverfahren im Programm. So finden Sie immer das passgenaue Gerät für Ihren persönlichen Bedarf und profitieren dabei stets vom besten Preis-Leistungs-Verhältnis eines führenden Markenanbieters!

Klima-Know-how von Trotec

Eines muss jedem Luftkühler-Interessenten allerdings schon vor dem Kauf klar sein: Luftkühler sind kein Ersatz für kompressorbetriebene Klimaanlagen, die auf einem völlig anderen Funktionsprinzip basieren. Und die Effizienz von Luftkühlern ist stark vom Wetter abhängig: Von angenehmer Kühlwirkung (1 bis max. 3 °C Temperaturreduzierung) bei heißtrockener Luft bis hin zu keiner Kühlwirkung bei schwülwarmer Raumluft.

Verschaffen Sie sich selbst vor dem Kauf einen Überblick zur Funktionsweise der verschiedenen Kühlsysteme, den Bauartunterschieden und zur Kühllastberechnung der erforderlichen Geräteleistung für Ihren Raum – alle Infos finden Sie leicht verständlich zusammengefasst auf unserer Themenseite „Praxiswissen Klimatisierung“ …

Aircooler vs. Luftbefeuchter

Wassertank mit zusätzlichen Kühlakkus

Vom Prinzip her unterscheiden sich Verdunstungsluftbefeuchter und Luftkühler nicht. Beide bedienen sich der Technologie der Kaltverdunstung. Über einen Filter wird trockene Luft durch natürliche Verdunstung befeuchtet an den Raum abgegeben. Worin unterscheiden sich die beiden dann? Ein Luftkühler ist in der Regel eher für den mobilen Einsatz in verschiedenen Räumen ausgelegt und hat seitlich verstellbare Ausblasöffnungen, um den feucht-kühlen Luftstrom gezielt in die gewünschte Richtung zu leiten. Zudem besitzen Aircooler in der Regel ein spezielles Fach für Eiswürfel oder Kühlakkus. Ein Luftkühler ist beispielsweise im Winter genauso als Luftbefeuchter geeignet, egal ob mit gekühltem Wasser oder ohne. Andersherum kann ein Luftbefeuchter mit Eiswürfel im Wasser den gleichen feucht-kühlen Effekt bewirken, wie ein Luftkühler.

Die Unternehmensgruppe  |  Messen  |  Blog  |  Jobs  |  Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap
Social