Wie stark ist die Schicht?

Ermitteln Sie zerstörungsfrei die Dicke von Lacken, Farben, Kunststoffbeschichtungen und Verzinkungen. Die Schichtdickenmessgeräte aus dem Hause Trotec geben tiefe und präzise Einblicke – und sind schnell und einfach zu handhaben.

Ob eine Schadstelle an einem Auto ausgebessert wurde, erfahren Sie am einfachsten, indem Sie prüfen, ob der Lack an allen Stellen gleichmäßig dick aufgetragen ist. Sobald Sie eine Stelle finden, an der die Lackschicht dicker oder dünner ist, haben Sie Gewissheit, dass dort ausgebessert wurde. Zur zerstörungsfreien Ermittlung von Beschichtungen wie Lacken, Farben, Kunststoffen, Emaillierungen und Verzinkungen sowohl auf Stahl und Eisen oder auch auf Nichteisenmetallen sind Schichtdickenmessgeräte von Trotec Ihre erste Wahl. Aufsetzen, messen, ablesen. So einfach funktioniert es. Doch nicht nur im Kfz-Bereich bei Lack-Kontrollmessungen sind die Trotec-Schichtdickenmessgeräte präzise und praktische Helfer. Mit den handlichen und robusten Detektoren können Sie problemlos Pulverbeschichtungen, Geländer- und Schiffsanstriche und andere Schutzbeschichtungen überprüfen.

Sowohl das Schichtdickenmessgerät BB20, bei dem Messungen von 0 bis 1.250 µm möglich sind, als auch das BB25 (Messbereich von 0 bis 2.000 µm) messen schnell und zerstörungsfrei die Stärke von Beschichtungen mithilfe eines empfindlichen Dual-Sensors. Die federnd gelagerten Messköpfe sind mit einer V-Nut ausgestattet. So können Sie problemlos und präzise Schichten an runden Körpern wie Achsen oder Scharnieren messen. Besonders praktisch: Die Geräte alarmieren Sie, sobald die von Ihnen definierte Schichtdicke über- oder unterschritten wird. Die Schichtdickenmessgeräte von Trotec zeichnen sich durch eine einfache Handhabung, präzise Messergebnisse und zusätzliche Funktionen wie Speicherung der Daten und die Möglichkeit für einen Datenaustausch aus.

 Serienausstattung

 optional erhältlich

 nicht verfügbar

Die Unternehmensgruppe  |  Messen  |  Blog  |  Jobs  |  Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap
Social