Stichsägen | HighPerformance-Pendelhub-Stichsägen von Trotec

Sie haben Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne mit weiteren Informationen zur Verfügung

Gewerbe: +49 2452 962 400
Industrie: +49 2452 962 777
Endverbraucher: +49 2452 962 450
E-Mail: info@trotec.com

Stichsägen mit Pendelhub

Immer perfekt auf Ihre Anforderungen zugeschnitten – Stichsägen mit Akku, Kabel oder Knauf

Neben dem Bohren ist das Sägen von Holz und anderen Materialien eine der häufigsten Tätigkeiten bei Heim- und Handwerksarbeiten. Kein Wunder also, dass sich die elektrische Stichsäge zu einem der beliebtesten Elektrowerkzeuge entwickelt hat. Gegenüber reinen Hub-Stichsägen können Pendelhub-Stichsägen das Sägeblatt nicht nur vertikal, sondern zusätzlich auch horizontal bewegen. Dieser mehrstufig einstellbare Pendelhub reduziert den benötigten Kraftaufwand für die Vorwärtsbewegung und ermöglicht so einen schnelleren Sägefortschritt.

Markenqualität plus Preisvorteil

Allerdings hatte man bei Pendelhub-Stichsägen bisher im Grunde nur zwei Optionen, entweder gut, aber teuer, oder Hauptsache günstig. Mit PowerTools von Trotec können Sie jetzt clever wählen: Guter Preis, gutes Produkt und gutes Design – alles in einem. HighPerformance also in jeder Hinsicht, denn unser Nimbus steht nicht allein für Markenqualität bei Messwerkzeugen und Luftbehandlungslösungen, sondern auch bei Elektrowerkzeugen: Professionelle Trotec-Lösungen mit ausgezeichnetem Preis-Leistungs-Verhältnis!

 Serienausstattung

 optional erhältlich

 nicht verfügbar

TOP MARKE HAUS & WOHNEN 2018

Getestet und ausgezeichnet

Deutschlands härtestes Test-Magazin „TESTBILD“ und die STATISTA GmbH haben in der Ausgabe 2/2018 die Produktkategorie „Stichsägen“ von Trotec als „TOP MARKE HAUS & WOHNEN 2018“ ausgezeichnet. Ausgewertet wurden über 100.000 Kundenbewertungen von über 4.700 verschiedenen Marken. Die entscheidenden Bewertungskriterien sind Qualität, Langlebigkeit, Funktionalität, Design, Nachhaltigkeit und natürlich das Preis-Leistungs-Verhältnis. In der Kategorie „Montage/Handhabung“ überzeugten die Stichsägen von Trotec besonders und erlangten den 1. Platz.

Stichsägen – das sollten Sie beim Kauf beachten

Holz
Metall

1. Wofür wollen Sie die Stichsäge hauptsächlich nutzen?

Um die passende Stichsäge für Ihre Bedürfnisse und Ansprüche zu finden, sollten Sie zunächst überlegen, welche Materialien Sie überwiegend bearbeiten und welche Schnitte Sie dabei ausführen möchten. Jedes Modell hat ein anderes Kurvenverhalten und auch hinsichtlich der Leistung gibt es zum Teil große Unterschiede.

Abhängig vom jeweiligen Einsatzzweck sollten Sie darauf achten, dass spezielles Zubehör bereits im Lieferumfang der Geräte enthalten ist. Wollen Sie beispielsweise längere gerade Schnitte ausführen, ist ein Parallelanschlag äußerst nützlich, der ihnen hilft, die konstruktionsbedingten Abweichungen beim Geradeaus­sägen zu minimieren. Planen Sie Gehrungsschnitte, empfehlen sich Stichsägen mit verstell­baren Fußplatten. Eine integrierte Blasfunktion hält den Arbeitsplatz frei von Spänen und Staub, während ein werkzeugloser Sägeblattwechsel den Komfort beim Arbeiten erhöht.

2. Bügelform oder Stabform mit Knauf – welche Stichsägen sind besser?

Die Bauform ist ein entscheidender Faktor für das Gelingen der verschiedenen Schnittmöglichkeiten. Stichsägen mit Bügelgriff sind vor allem im Anfänger- und Heimwerkerbereich zu Hause. Sie liegen bei geradlinigen Schnitten sicher in der Hand, lassen sich problemlos mit einer Hand führen und auch das Ein- und Ausschalten lässt sich häufig einfacher bewerkstelligen.

Profis bevorzugen meist Stichsägen mit Knaufgriff wie unsere PJSS 11‑230V, die sich bei komplizierteren Aufgaben wie Kurvenschnitten, Gehrungsschnitten und Überkopfarbeiten wesentlich leichter manövrieren lassen als Stichsägen mit Bügelgriff. Mit dem Knauf auf der Vorderseite der Maschine geben Sie dieser den optimalen Vorschub, während Sie das Gerät mit der anderen Hand exakt führen können.

Stichsäge

Was ist eine Stichsäge?

Bei Stichsägen handelt es sich um Werkzeuge mit einseitig eingespanntem Sägeblatt. Die Auf- und Abwärtsbewegung des Sägeblattes erzeugt im Werkstück einen Schnitt, wobei aber nur die Aufwärtsbewegung einen Materialabtrag bewirkt.

3. Stichsägen mit Akku oder Kabel?

Ob sich ein kabelgebundenes oder ein akkubetriebenes Modell besser eignet, hängt vom jeweiligen Einsatzzweck ab. Kabelgebunde Stichsägen bieten den Vorteil, dass Sie unterbrechungsfrei arbeiten können, solange das Stromkabel mit einem funktionierenden Stromanschluss verbunden ist. Eine Akku-Stichsäge wie unsere PJSS 10‑20V ist die ideale Wahl, wenn es am Einsatzort nur schlechte Anschlussmöglichkeiten an das Stromnetz gibt. Sie brauchen nicht erst mühsam ein Verlängerungskabel zu verlegen, sondern können sofort loslegen.

Von der Leistung her stehen Akku-Stichsägen mittlerweile der kabelgebundenen elektrischen Stichsäge kaum noch nach. Allerdings hält der Akku nur eine bestimmte Zeit lang durch und muss dann aufgeladen werden. Für längere Arbeiten empfehlen wir den Kauf eines Zusatzakkus. Bei leerem Akku können sie somit einfach den aufgeladenen zweiten Akku einsetzen. Während sie weiterarbeiten, kann der leere Akku geladen werden und erspart Ihnen eine längere Arbeitsunterbrechung. 

Laser-Führungslicht

4. Stichsägen mit Laser – welche Vorteile bieten sie?

Einige moderne Stichsägen wie unsere PJSS 10‑230V oder PJSS 11‑230V verfügen über ein Laser-Führungslicht, welcher die Schnittlinie markiert. Separat zuschaltbar, projiziert der Laser eine deutlich sichtbare rote Linie auf Ihr Werkstück und zeigt Ihnen damit präzise die Schnittrichtung an. Abweichungen von der Schnittlinie sind sofort zu erkennen und können direkt korrigiert werden.

5. Sägeblätter: Wo liegen die Unterschiede?

Um mit Stichsägen optimal sägen zu können, benötigen Sie das richtige Sägeblatt. Bei der Auswahl sollten Sie folgende Faktoren beachten:

5.1. Arten von Sägeblättern

Im Wesentlichen werden die Blätter für Stichsägen in folgende vier Materialgruppen unterteilt:

  • HCS(Kohlenstoffstahl) – für weichere Werkstoffe wie Holz, Holzfaserplatten und Kunststoffe
  • HSS(Hochleistungsschnellschnittstahl) – für härtere Materialien wie Aluminium, Eisen, Stahl oder
  • Buntmetalle BIM(Bimetall aus HCS und HSS) – für Arbeiten in Hartholz, Metallen und harten
  • Kunststoffen HM(Hartmetall) – zum Sägen von Zementfaserplatten, Gipskarton und glasfaserverstärktem Kunststoff

5.2. Verzahnung des Sägeblatts

Die Zahnteilung, der Abstand zwischen zwei Sägezähnen, wird in Millimeter oder in Zoll angegeben. Je weicher das zu bearbeitende Material ist, desto größer sollte die Zahnteilung des Sägeblattes ausfallen. Ein zu geringer Zahnabstand kann die Abfuhr der Späne erschweren, wodurch Stichsägen langsamer arbeiten oder im Extremfall sogar klemmen können.

5.3. Werkzeuglose Einspannfunktion

Stichsägen mit Schnellspannfutter erlauben den werkzeuglosen Sägeblattwechsel in Sekundenschnelle.

Einstellung der Pendelhub-Intensität
Einstellung Pendel­hubstufen

6. Worin unterscheiden sich Stichsägen und Pendelhubstichsägen?

Auf den ersten Blick besteht zwischen Stichsägen und Pendelhubstichsägen kein großer Unterschied. Allerdings bewegt sich das Sägeblatt bei Letzteren nicht nur wie gewohnt nach oben und unten.

Bei Pendelhubstichsägen wird das Sägeblatt mittels einer Führungsrolle zusätzlich nach vorne geschoben. Es gibt also neben der vertikalen auch eine horizontale Bewegung, wodurch sich das Sägeblatt mit mehr Kraft durch das Werkstück schneidet. Das spart Zeit und erleichtert zugleich das Sägen.

Optimale Zahngeometrie

7. Wie lassen sich Ausrisse vermeiden?

Bei Stichsägen schneidet das Sägeblatt bei jeder Aufwärtsbewegung. Das führt häufig zu einem Ausreißen der Schnitte und zerfransten Schnittlinien.

Die meisten Handwerker umgehen das Problem, indem sie das Werkstück umdrehen, die Säge verkehrt herum aufsetzen, die Schnittkante mit Klebeband oder Maler-Kreppband abkleben oder ein spezielles Sägeblatt mit umgedrehter Verzahnung verwenden.

Die Stichsägen von Trotec verfügen über einen transparenten Spanreißschutz, der exakte ausrissfreie Schnitte gewährleistet und solche Notlösungen unnötig macht.

8. Was sagt die Wattangabe bei den Stichsägen aus?

Grundsätzlich gilt für Stichsägen dasselbe wie für alle anderen Elektrowerkzeuge: Je höher die Leistung in Watt ist, desto größer ist auch die Leistungsfähigkeit der Maschine. Ideal für Neulinge und den allgemeinen Heimgebrauch sind kompakte Einsteiger-Stichsägen mit einer Aufnahmeleistung von etwa 600 Watt. Für den professionellen Bereich empfehlen sich hingegen leistungsstarke Pendelhub-Stichsägen mit mindestens 700 Watt, die nicht nur deutlich größere Sägetiefen, sondern auch höhere Schnittgeschwindigkeiten erreichen.

9. Welche Ausstattungsmerkmale sind noch zu beachten?

Ein Blick auf die Ausstattungsmerkmale der Stichsägen erspart Ihnen beim späteren Einsatz so manchen Ärger. Bei Akku-Stichsägen kann sich beispielsweise ein Ersatzakku als ebenso vorteilhaft erweisen wie eine Ladezustandsanzeige. Eine elektronische Hubzahlregulierung ermöglicht materialgerechtes und zugleich sicheres Arbeiten. Praktisch ist auch ein integrierter Anschluss zur Staubabsaugung, der Staub und Späne gleich absaugt. Nicht fehlen sollte außerdem ein passender Transportkoffer, in dem Sie die Stichsäge samt Zubehör geordnet aufbewahren können.

Mit den leistungsstarken Stichsägen von Trotec haben Sie immer das richtige Werkzeug zur Hand. Unsere Akku-Stichsäge PJSS 10‑20V ermöglicht mit ihrem 20 Volt starken Lithium-Ionen-Akku das Arbeiten in Bereichen ohne Stromanschluss. Für präzise Gerad-, Kurven- oder Gehrungsschnitte empfehlen wir Ihnen unsere lasergeführten Stichsägen PJSS 10‑230V und PJSS 11‑230V. Alle Trotec-Stichsägen kommen mit mehreren Holzsägeblättern, einem Metallsägeblatt und weiterem umfangreichem Zubehör.

Die Unternehmensgruppe  |  Messen  |  Blog  |  Jobs  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Sitemap
Social