Service-Rufnummern:

Seminaranfragen: +49 2452 962 333
Gewerbe: +49 2452 962 400
Industrie: +49 2452 962 777
Endverbraucher: +49 2452 962 450
Montag - Donnerstag: 8:00 - 17:30 Uhr
Freitag: 8:00 - 17:00 Uhr

Sie haben Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne mit weiteren Informationen zur Verfügung

Seminaranfragen: +49 2452 962 333
Gewerbe: +49 2452 962 400
Industrie: +49 2452 962 777
Endverbraucher: +49 2452 962 450

Profitieren Sie von der staatlichen Bildungsprämie.

Trotec Seminare buchen und bis zu 50% sparen:

Wussten Sie schon, dass der deutsche Staat Weiterbildungen finanziell unterstützt? Mit der Bildungsprämie können Sie u.U. bei der Buchung von Seminaren & Schulungen, Schulungs-Camps oder Praxis-Ausbildungen von Trotec bis zu 50% sparen.

Und wie funktioniert’s?

Wir beraten Sie gerne! Rufen Sie einfach bei uns an. Als Vorab-Information stellen wir Ihnen hier eine mögliche Maßnahme vor:

Der Prämiengutschein:

Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Bund bis zu 50% der Weiterbildungskosten, maximal 500 Euro. Einmal jährlich können Sie den Prämiengutschein beantragen, wenn Sie

  • zu den Erwerbstätigen gehören, deren Brutto-Einkommen unter 20.000 Euro liegt (40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten)
  • Berufsrückkehrer sind
  • Mutter oder Vater in Elternzeit sind

Sonderprogramm Bildungsscheck NRW

Speziell zugeschnitten auf Beschäftigte in nordrhein-westfälischen Unternehmen ist der Bildungsscheck NRW. Ausgenommen ist nur der öffentliche Dienst. Sowohl private als auch betriebliche Weiterbildungen werden zur Hälfte (maximal bis 2.000 Euro) bezuschusst. Ob Sie sich als Beschäftigter für eine berufliche Weiterbildung interessieren oder ob Sie als Betrieb im Rahmen der Personalentwicklung Ihre Mitarbeiter weiter qualifizieren wollen, spielt keine Rolle, denn der Zugang ist sowohl individuell als auch betrieblich möglich. Ebenso haben Freiberufler und Unternehmer, Berufsrückkehrer sowie geringfügig Beschäftigte einen Anspruch auf den Zuschuss.

Bildungsscheck Nordrhein-Westfalen

Was wird gefördert?

Von Sprach- und EDV-Schulungen über den Erwerb wichtiger Schlüsselqualifikationen für Ihr Berufsfeld bis hin zur Prüfungsvorbereitung; somit können Sie für alle Weiterbildungen, die Ihrer beruflichen Qualifizierung und dem Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit dienen, eine Förderung beantragen. Auch Nachqualifizierungen für die volle Anerkennung im Ausland erworbener Qualifikationen können bezuschusst werden, sofern Sie alle Voraussetzungen erfüllen.


Voraussetzungen für den Bildungsscheck NRW

Um bezuschusst werden zu können, müssen Sie sich zunächst in einer kostenlosen Beratung in einer Beratungsstelle, die den Bildungsscheck ausstellen darf, informieren. Diese Beratung muss vor dem Beginn der Weiterbildung erfolgen. Inhalte sind die Voraussetzungen zum Erhalt des Bildungsschecks und die Auswahl geeigneter Weiterbildungsangebote. Hier können Sie schon im Vorfeld einen Online-Check machen, ob Ihnen der Bildungsscheck NRW zusteht.

Sie können den Bildungsscheck NRW für eine Bezuschussung erhalten, wenn:

  • Sie Lohn- und Gehaltsempfänger mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen bis zu 20.000 Euro (gemeinsam Veranlagte bis 40.000 Euro) sind.
  • Sie für ein Unternehmen tätig sind, in einem Unterordnungsverhältnis zu diesem stehen und nach nationalem Recht Arbeitnehmern gleichgestellt sind.
  • Sie geringfügig beschäftigt ohne andere Hauptbeschäftigung sind (auch SGB II-„Aufstocker“).
  • Sie beschäftigt in Mutterschaftsurlaub oder Elternzeit sind.
  • Sie als Berufsrückkehrer nach längerer Familienzeit wieder in den Beruf eintreten wollen.
  • Sie mithelfender Familienangehöriger ohne andere Hauptbeschäftigung sind.
  • Sie Unternehmer oder Freiberufler in den ersten fünf Jahren nach Gründung Ihres Betriebes sind.

Weitere Informationen über den Bildungsscheck NRW finden Sie in den FAQs der Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH.

Die Unternehmensgruppe  |  Messen  |  Blog  |  Jobs  |  Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap
Social