Trotec placeholder
 

Sichtschutzwand

Die böse Neugier bei Unfällen ist leider ein gesellschaftliches Massenphänomen. Mit einer Sichtschutzwand sperren Rettungskräfte Unglücksorte wirksam gegen Gaffer ab. Mit wenigen Handgriffen schaffen Sie einen Schutzbereich in solchem Abstand zur Schadensstelle, dass die störenden Zuschauer nicht die Rettungs- und Einsatzarbeiten stören können.

Einsatzbereiche für eine Sichtschutzwand

Überall, wo schnell ein Schutzbereich für Rettungs- und Bergungseinsätze geschaffen werden muss, ist eine Sichtschutzwand in Sekundenschnelle aufgestellt. Beispielsweise schirmen Sie damit Unfallstellen auf Autobahnen und Schnellstraßen in und vor Gebäuden sowie auf offenem Gelände ab. Damit der Schutzraum weit genug für die nötigen Arbeiten und verwendeten Rettungswerkzeuge wird, erreichen Sie per Reißverschluss eine beliebige Gesamtlänge. Je nach Verwendung durch Polizei und Verkehrswacht, Feuerwehr oder Technisches Hilfswerk sind die Sichtschutzwände blau-weiß, rot-weiß oder gelb-weiß. Selbst der penetranteste Gaffer sollte jetzt begreifen, dass er keinen Blick auf Schadensobjekt und Opfer erhaschen kann.

Vorteile der Funktionen unserer Sichtschutzwände

Rettung und Bergung sind stets eine Eilaufgabe, bei der jede Sekunde über Leben und Tod entscheiden kann. Für dieses Expressvorgehen sind die Trotec-Sichtschutzwände ausgelegt. Sie lassen sich im Rettungswagen oder mitfahrenden Privat-Einsatzfahrzeugen verstauen. Am Einsatzort sind sie durch eine Person ausgepackt, aufgeklappt und fixiert. Gleichzeitig zum Sichtschutz vor Gaffern werden Wind und Wetter zumindest auf der Höhe der Schutzwand vom Tat-, Unfall- und Schadensort für leichteres Hantieren abgehalten. Auch auf unebenen Aufstellflächen halten die Wände zuverlässig. Nach Beendigung der Einsätze sind alle Wände rasch getrennt, verstaut und später mit Hochdruckreiniger gesäubert.