TKL Service für Sie:

Kapazitätsberechnung

Zur Berechnung »

Einmalig in Europa!

TKL für Weitervermieter

Lassen Sie sich als gewerblicher Vermieter über die vielfältigen Vorteile einer Zusammenarbeit beraten.

Mehr Infos hier »

Service-Rufnummern:

Zentrale: +49 2452 962 160
Gewerbe: +49 2452 962 400
Industrie: +49 2452 962 777
Endverbraucher: +49 2452 962 450
Montag - Donnerstag: 8:00 - 17:30 Uhr
Freitag: 8:00 - 17:00 Uhr

Sie haben Fragen?

Wir stehen Ihnen gerne mit weiteren Informationen zur Verfügung

Zentrale: +49 2452 962 160
Gewerbe: +49 2452 962 400
Industrie: +49 2452 962 777
Endverbraucher: +49 2452 962 450

Wärmebildkamera mieten

Wärmebildkameras leihen - für Feuerwehr, Baugewerbe und Privathaushalte

Bei TKL können Sie Wärmebildkameras leihen oder gleich günstig bei Trotec gebrauchte Wärmebildkameras kaufen.

Sie sind temporär auf der Suche nach einer Wärmebildkamera und wollen diese kostengünstig mieten? Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage. Auf Wunsch beraten wir Sie auch gerne. Wahlweise können Sie zwischen einer Selbstabholung in einer unserer Niederlassungen oder einem Hol- und Bringservice wählen.

Die vielfältigen Einsatzgebiete von Wärmebildkameras

Zahlreiche Menschen sind von den Möglichkeiten moderner Wärmebildkameras fasziniert. Diese haben in den vergangenen Jahren durch technische Überarbeitungen eine deutliche Verbesserung des Preis-Leistungs-Verhältnisses erreicht. Dennoch sollten Sie erst einmal eine passende Wärmebildkamera leihen, um sich komplett von deren Vorteilen überzeugen zu können.

Aktuelle Modelle funktionieren auf eine ähnliche Weise wie eine normale Digitalkamera. Je weiter Sie von einem Messobjekt entfernt sind, das Sie durch das Gesichtsfeld der Kamera betrachten, umso größer ist der erfasste Bildbereich. Die Helligkeit der Flächen wird dabei nicht beeinflusst, sodass auch Messungen auf große Entfernungen möglich sind. Für die Fokussierung der Wärmestrahlung wird jedoch ein spezielles Objektiv aus Germanium oder ähnlichen Stoffen benötigt, sodass der Kaufpreis von Thermografiekameras noch immer relativ hoch ist. Aus diesem Grund sollten Sie stets erst einmal eine Wärmebildkamera leihen, bevor Sie sich für den Kauf entscheiden.

Die meisten Modelle stellen das eingefangene Bild mit bis zu 256 unterschiedlichen Graustufen dar. Je heller das Grau abgebildet wird, umso höher ist die Temperatur des gemessenen Objekts. Da es vielen Menschen jedoch schwerfällt, die jeweiligen Grautöne zu unterscheiden, werden diese mithilfe einer Falschfarben-Darstellung in die unterschiedlichen Farben einer ganzen Farbpalette umgewandelt. Im militärischen Einsatz wird jedoch auf diese Erweiterung verzichtet, da sie die Erkennbarkeit der Gegenstände verringert.

Die Thermografiekamera in der Gebäudediagnostik

Immer mehr Fachkräfte aus der Gebäudediagnostik wollen eine Wärmebildkamera mieten, um von deren vielfältigen Vorzügen zu profitieren. Durch diese werden nicht nur undichte Fenster, Hausleitungen und Türen erkennbar, sondern auch kalte Mauerstellen. Diese sind in den meisten Fällen ein sicherer Hinweis auf eindringende Feuchtigkeit. Darüber hinaus werden sie ebenfalls zur Erkennung von schadhafter Dämmung sowie Lecks in Fußbodenheizungen eingesetzt.

Wärmebildkamera mieten für die Überprüfung von Photovoltaikanlagen

Wärmebildkameras eignen sich perfekt für die Überprüfung von Photovoltaikanlagen sowie von Dächern. Sie sind Elektroinstallateur, Solarteur oder Hausbesitzer? Dann können Sie sich bei TKL auch für längere Zeit und kostengünstig eine Wärmebildkamera leihen.
Kunden, die in Solaranlagen investieren, denken vor allem langfristig. Jede Solaranlage ist vorerst eine kostspielige Investition, die sich häufig erst nach Jahren bezahlt macht. Schäden an der Anlage, wie bspw. defekte Lötstellen, können den Wert deutlich mindern. TKL empfiehlt Ihnen daher die Effizienz Ihrer Photovoltaikanlage regelmäßig zu prüfen. Wenn Sie eine Thermografiekamera leihen, lassen sich fehlerhafte Module oder Verbindungen leicht lokalisieren.

Für die Elektrik und Elektronik eine Wärmebildkamera mieten

Im Bereich der Elektrotechnik werden Thermografiekameras meist in der Forschung und Entwicklung eingesetzt. Durch den komplexen Aufbau moderner Schaltkreise ist es nicht immer leicht, die Belastungen der Bauteile gleich zu verteilen. Mithilfe einer kontaktlos arbeitenden Wärmebildkamera wird die Auslegung der Schaltungen jedoch umfassend überprüft, sodass Fachkräfte frühzeitig die Entstehung von sogenannten Hot-Spots erkennen. Darüber hinaus erleichtern sie das Aufspüren von Kabelschäden und sorgen somit für ein deutlich effizienteres Arbeiten.

Mit der Thermografiekamera auf Wildjagd

Viele Wildtiere zeigen sich erst nach Einbruch der Nacht und sind für Jäger und Förster nur schwer zu erkennen. Wenn Sie sich jedoch eine Wärmebildkamera leihen, erkennen Sie das Wild sogar aus weiter Entfernung. Somit lässt sich der Einsatz von Taschenlampen und Scheinwerfern vermeiden, der die scheuen Tiere ohnehin nur verschreckt. Darüber hinaus können selbst Tiere ausfindig gemacht werden, die sich hinter Büschen und Sträuchern verstecken.

Für das Sicherheitswesen eine Thermografiekamera leihen

Das Sicherheitswesen stellt ein weiteres Einsatzgebiet von Wärmebildkameras dar. Darin werden sie genutzt, um Grundstücke vor Eindringlingen und Raubtieren abzusichern. Bei einem Verdacht auf unerlaubtes Betreten gibt das Kamerabild schnell Sicherheit, sodass frühzeitig die Behörden eingeschaltet werden können. Darüber hinaus nutzt sie vor allem das Militär, um selbst bei vollständiger Dunkelheit die Umgebung erkennen zu können. Letztlich gibt es viele weitere Einsatzgebiete, in denen Wärmebildkameras nützlich sind. Darunter zählen:

  • Klimatechnik
  • Feuerwehr
  • Sportmedizin
  • Kunst
  • Mechatronik
  • medizinische Untersuchung von Haustieren
  • Filmeffekte u.v.m.

Die Vorteile von Wärmebildkameras

Der Einsatz von Thermografiekameras hält in vielen Bereichen enorme Vorteile bereit. Menschen, die sich aus beruflichen oder sonstigen Gründen häufig in dunklen oder verrauchten Räumen aufhalten müssen, können sich durch den Einsatz einer Wärmebildkamera deutlich schneller fortbewegen. Dadurch entstehen insbesondere für Feuerwehrmänner die folgenden Vorzüge:

  • erleichterte Personensuche
  • Verformung der Bausubstanz wird sichtbar
  • verunglückte Menschen werden erkennbar
  • Vermeidung von Gefahren beim Vorbeigehen am Feuer
  • Lokalisierung des Brands.

Aber auch viele andere Berufsgruppen profitieren von diesen Kameras. Durch die Wärmedarstellung wird in vielen Situationen die Sturz- oder Absturzgefahr deutlich verringert. Darüber hinaus werden Bausubstanzen deutlich erkennbar und können gründlich analysiert werden. Weiterhin kann mit den Kameras eine sehr große Fläche überwacht werden, sodass in vielen Situationen lediglich ein einziges Gerät ausreichend ist. Dabei lassen sich in technischen Anlagen bereits vor der Entstehung von Schäden fehlerhafte Stellen aufspüren. Letztlich erfolgt die Messung berührungslos über große Entfernungen, sodass Hochspannungsanlagen oder rotierende Bauteile gefahrlos überwacht werden können. Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, sollten Sie die jeweilige Wärmebildkamera mieten, um sich von allen Eigenschaften selbst überzeugen zu können.

Startseite  |  Über TKL  |  Blog  |  Jobs  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum
Social