Als weltweit einziger mobiler Luftreiniger wurde der TAC V+ speziell zur Virenfilterung entwickelt und hierzu durch mehrere wissenschaftliche Studien auf seine Wirksamkeit geprüft.
  1. Produkte & Services
  2. Maschinen - HighPerformance
  3. Luftreinigung
  4. Hochleistungs­luftreiniger TAC V+
  5. Wissenschaftlich testierte Wirksamkeit

Der Luftreiniger TAC V+ überzeugt auch im wissenschaftlichen Prüflabor

Aktuelle Studien bestätigen, dass der Hochleistungsluftreiniger TAC V+ die aerogene SARS-CoV-2-Infektionsgefahr in Innenräumen wirksam reduziert

Panoramaaufnahme des Versuchsraums mit den Komponenten für die Konzentrationsmessung
Der HEPA-H14-Virenfilter von Trotec im Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik
Laser-Messung der Aerosolpartikel-Konzentration in der Raumluft
Vorher-Nachher-Vergleich der gemessenen Partikelkonzentration
Prof. Dr. Kähler beim Versuchsaufbau mit dem Luftreiniger TAC V+
Analyse der Messergebnisse einer Luftreinigung mit dem TAC V+
Dokumentierte Abnahme der Aerosolkonzentration im Raum durch Einsatz des TAC V+

Studie 1: „Können mobile Raumluftreiniger eine indirekte SARS-CoV-2 Infektionsgefahr durch Aerosole wirksam reduzieren?“

Als weltweit einziger mobiler Luftreiniger wurde der TAC V+ speziell zur Virenfilterung entwickelt und hierzu durch mehrere wissenschaftliche Studien auf seine Wirksamkeit geprüft. Eine unter der Leitung von Prof. Dr. Christian  Kähler am Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik der Universität der Bundeswehr München durchgeführte Studie bestätigt, dass mit dem TAC V+ die aerosole Virenlast und damit ein luftge­tragenes Infektionsrisiko in Innenräumen auch bei geschlossenen Fenstern und ohne geeignete RLT-Anlage stark reduziert werden kann.

Auszüge und Schlussfolgerung aus dieser Studie:

„Die quantitativen Messergebnisse zeigen, dass sich mit dem getesteten TROTEC TAC V+ Raumluftreiniger, aufgrund des großen Volumenstromes und der Filterkombination der Klasse F7 + H14, die Aerosolkonzentra­tionen selbst in Räumen mit einer Fläche von 80 m² je nach Volumenstrom in 6 - 15 Minuten halbieren lässt. Bei Räumen mit 20 m² wird eine Halbierung je nach Volumenstrom in 3 - 5 Minuten realisiert.

Es ist daher mit Raumluftreinigern vom Typ TAC V+ möglich, die Aerosolkonzentration in Räumen kleiner und mittlerer Größe problemlos auf einem niedrigen Niveau zu halten. … Luftreinigungsgeräte vom Typ TAC V+ sind daher sehr gut geeignet, um z. B. in Klassenzimmern, Geschäften, Warte- oder Behandlungszimmern, dauerhaft für eine geringe Virenlast zu sorgen, ohne sich um das Öffnen von Fenstern kümmern zu müssen und das Wohlbefinden im Raum zu beeinträchtigen. Ferner sorgen sie im Gegensatz zur freien Lüftung mit Fenstern auch dafür, dass eine wirkliche Reduzierung der Virenlast erfolgt, was bei der freien Lüftung oft nicht gewährleistet werden kann.

Sie bieten auch gegenüber RLT-Anlagen, die ohne oder mit einem geringen Frischluftanteil betrieben werden, den Vorteil, dass die Viren wirklich abgeschieden werden und nicht über andere Kanäle im Gebäude verteilt werden. … Damit der Raumluftreiniger auch im Dauerbetrieb über viele Monate immer hygienisch unbedenklich bleibt, sollte der H14 Filter täglich für ca. 30 Minuten auf etwa 100 °C aufgeheizt werden, um die Viren im Filter zu zerstören und der Entstehung von Biofilmen, Bakterien und Pilzen ohne gesundheitsschädliche chemische Zusatzstoffe oder UV-C Strahlung entgegenzuwirken.“

Gegenüber dem Nachrichtenmagazin Spiegel fasst Prof. Dr. Kähler seine Studienergebnisse zum TAC V+ so zusammen: »Wenn Sie diese Anlage dauerhaft laufen lassen, wird kein Mensch es schaffen, in einem Raum eine Aerosolkonzentration von infektiösem Niveau zu erzeugen!«

Direktlink zur Studie

Der TAC V+ von Trotec ist das einzige mobile Luftreinigungsgerät, welches über einen speziellen H14-Hochtem­pera­tur-Lamellen-Schwebstofffilter mit Thermodekontamination verfügt, bei welcher der EN1822-zertifizierte H14 Filter regelmäßig thermisch behandelt und auf ca. 100 °C erhitzt wird, was praktisch alle ausgefilterten Viren zerstört und daher seitens wissenschaftlicher Expertise für eine virenwirksame Luftreinigung als zwingend erforderlich definiert wird! Nur die Kombination aus effektivem F7-H14-Filtersystem, optimal abgestimmtem Luftvolumen­strom und der exklusiven thermischen Filterdekontamationstechnik gewährleistet einen wirksamen Infektionsschutz!


Wissenschaftssendung nano berichtet über Wirksamkeitsstudie des Raumluftreinigers TAC V+ von Trotec

In der von Prof. Dr. Christian Kähler am Institut für Strömungsmechanik und Aerodynamik der Universität der Bundeswehr München geleiteten Studie werden die gefährlichen Aerosole in der Raumluft mit Hochleistungslasern sichtbar gemacht und technische Lösungen wie der Luftreiniger TAC V+ von Trotec getestet, mit denen sich die Aerosol­konzentration in schlecht durchlüfteten Räumen auf ein ungefährliches Niveau senken lässt.

Im Interview mit dem Wissenschaftsmagazin nano (Bayerischer Rundfunk) erläutert Prof. Dr. Kähler das Wirkprinzip des neuartigen Raumluftreinigers TAC V+, der im Rahmen einer Studie zu Raumluftreinigern untersucht wurde. Seine Forschungsergebnisse belegen, dass sich gefährliche Aerosolkonzentrationen im Raum bereits innerhalb weniger Minuten durch den Einsatz des Luftreinigers TAC V+ beseitigen lassen.


Im Versuch wurde ein Klassenzimmer mit Acrylglas-Trennwänden simuliert
Zur internationalen Veröffentlichung dieser Studie auf dem Fachportal medRxiv

Auf dem Fachportal medRxiv für medizinische und gesundheits­wissenschaftliche Fachpublikationen ist auch eine internationale Veröffentlichung dieser Studie verfügbar.

Studie 2: „Schulunterricht während der SARS-CoV-2 Pandemie ‒ Welches Konzept ist sicher, realisierbar und ökologisch vertretbar?“

In dieser zweiten Studie beschäftigte sich das Team um Prof. Dr. Kähler speziell mit der Fragestellung, welche Schutzmaßnahmen für einen sicheren Schulbetrieb während der Pandemie wirksam und sinnvoll wären.
Dieser Zielsetzung folgend beleuchtet die Studie mehrere denkbare Schutzkonzepte vom freien Lüften über CO₂-Ampeln und Schutzmasken bis hin zur Raumluftreinigung.

Das Fazit dieser Studie: „Schutzkonzepte, bei denen die indirekte Infektionsgefahr durch Raumluftreiniger realisiert werden, haben den Vorteil, dass die Viren im Raum nach kurzer Zeit abgeschieden oder inaktiviert werden, sofern erstens die Luftwechselrate pro Stunde mindestens dem sechsfachen des Raumvolumens entspricht, zweitens 99,995 % der Viren zwingend direkt beim einmaligen Durchlauf durch das Gerät abgeschieden werden, wofür explizit ein zertifizierter Filter der Klasse H14 notwendig ist und drittens das Gerät derart leise ist, dass es auch betrieben und nicht aufgrund der Störgeräusche deaktiviert wird.“

Der Trotec-Luftreiniger TAC V+ erfüllt alle diese Anforderungen und bietet somit zuverlässigen Infektionsschutz in Klassenzimmern und ähnlich genutzten Innenräumen.

Versuchsraum mit nachgestellter Unterrichtssituation

Gerne informieren wir Sie auf Anfrage auch im Detail über weitere durchgeführten Studien zur Wirksamkeit des Hochleistungsluftreinigers TAC V+.


Luftreiniger-FAQ zur Virenfilterung

Erfahren Sie mehr zu den technischen Möglichkeiten der Virenluftfilterung

Sie möchten wissen, welche technischen Hilfsmittel wirksam vor Viren in der Raumluft schützen? Sie haben Fragen zu den verschiedenen auf dem Markt angebotenen Reinigungsverfahren, deren Funktionsprinzip und Eignung zur Virenfilterung? Besuchen Sie unsere Luftreiniger-FAQ zur Virenfilterung – Hier finden Sie Antworten auf alle Ihre Fragen zur Luftreinigung, Virenfilterung, Normen sowie Filterklassen und natürlich zum Hochleistungsluftreiniger TAC V+ …