1. Produkte & Services
  2. Produkte - HighPerformance
  3. Luftreinigung
  4. Hochleistungs­luftreiniger TAC V+
  5. Virenfreie Raumluft – Referenzen
  6. Hotels / Gastronomie

Hotels / Gastronomie

Tim Raue, Berlin
Tim Raue, Berlin
Tim Raue, Berlin
Tim Raue, Berlin
Tim Raue, Berlin

Tim Raue, Berlin

Wer als Gast das Restaurant Tim Raue des gleichnamigen Fernseh-Kochs Tim Raue besucht, der merkt bereits beim Betreten der Räume – es ist lebendig, es ist voller Kraft. Es brodelt. Die Stimmung ist einfach großartig. Ein Grund dafür ist natürlich die exzellente Qualität der asiatisch inspirierten Küche, eine Kombination aus japanischer Produktperfektion mit thailändischer Aromatik und chinesischer Küchenphilosophie. Tim Raue versteht es wie kein anderer Gastronom in Deutschland, Spitzengastronomie ständig neu zu definieren und dabei mit einzigartigen Geschmackskreationen zu überzeugen. Aus diesem Grund belegt das Restaurant bereits seit 2016 einen Platz auf der Liste der „The World’s 50 Best Restaurants“. Zwei Michelin Sterne und 19,5 Gault & Millau Punkte unterstreichen diese herausragende Bewertung.

Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum sich die Gäste im Restaurant von Tim Raue rundum wohlfühlen. Es ist der neue Star im Serviceteam – ein Hochleistungsluftreiniger TAC V+ von Trotec. Dieser mobile Luftreiniger sorgt für hygienische Sicherheit und virengefilterte Raumluft im Restaurant – zum Schutz der Mitarbeiter und Gäste vor virenbehafteten Aerosolen. Ein in der Corona-Pandemie unbezahlbarer Service, den die serviceverwöhnten Gäste im Restaurant Tim Raue als Gruß aus der Küche zu ihrer Bestellung erhalten.

Der TAC V+ bei Tim Raue im Einsatz

Fernseh-Koch Tim Raue setzt in seinem Berliner Restaurant auf den Hochleistungsluftreiniger TAC V+ zum Schutz seiner Mitarbeiter und Gäste. Als METRO-Repräsentant erläutert Tim Raue die Vorteile dieser innovativen Luftreinigungstechnik und erklärt, warum der TAC V+ für ihn das Must-Have des Jahres 2020 ist.

Jetzt direkt anschauen!

Der TAC V+ bei Tim Raue im Einsatz

Otto Gourmet, Restaurant MännerMetzger

Bei den Fleischexperten von Otto Gourmet dreht sich seit jeher alles rund um gutes Fleisch. Premiumfleisch, das Genießer im einzigartigen Ambiente des Fleischbistro MännerMetzger genießen und verzehren können.

„Unsere anspruchsvollen Gäste erwarten in allen Bereichen Premiumqualität. Zuallererst gilt das natürlich für unser Markenzeichen: Bestes Fleisch aus artgerechter Haltung. Da ist es klar, dass wir unseren Mitarbeitern und Gästen auch einen Premiumschutz im Genussraum bieten. Hier soll sich niemand Gedanken um Viren machen, hier steht der Genuss im Vordergrund. Unsere Männer sind froh, dass sie bei uns nach wie vor eine unbeschwerte und jetzt auch virenfreie Zeit im Bistro verbringen können.“, so Wolfgang Otto von Otto Gourmet.

Der TAC V+ bei Otto Gourmet im Einsatz:

Geräuscharm und unauffällig, fast mit einem Designobjekt zu verwechseln, verrichtet der TAC V+ im Restaurant MännerMetzger seine Arbeit und erhöht die Sicherheit der Gäste weit über die gesetzlichen Anforderungen hinaus auf Reinraum-Niveau.

Jetzt direkt anschauen!

Der TAC V+ bei Otto Gourmet im Einsatz

Hotel-Restaurant Sebastianushof

Einen herausragenden Service zu bieten bedeutet für die Gastgeberinnen Birgit Heinrichs und Silke Enders mehr, als „nur“ die Lieferung einer vereinbarten Leistung. Als „eine Spur persönlicher“ beschreiben die Betreiberinnen des Bad Godesberger Hotel- und Restaurantbetriebs Sebastianushof ihren Gastservice, um den Hotelgästen während ihres Aufenthaltes einen hohen Wohlfühlfaktor zu bescheren. Dies gilt nochmal mehr in der aktuellen Corona-Pandemie, in der Unternehmen im Hotel- und Gastgewerbe vor nie dagewesenen Herausforderungen stehen.

Neues Hygienekonzept mit TAC V+ Luftreinigern macht Hotel infektionssicher

Daher hat das Geschwisterpaar ein neues Hygienekonzept erarbeitet, mit dem sie die Coronaschutzverordnung des Landes NRW in weiten Teilen übertreffen. TAC V+ Hochleistungsluftreiniger von Trotec gewährleisten in den öffentlichen Aufenthaltszonen des Hotels und im Restaurant einen optimalen Schutz vor luftgetragenen Aerosolen. Denn die, da sind sich der Gaststättenverband DEHOGA, führende Virologen und auch das Robert Koch-Institut einig, sind hauptverantwortlich für die Übertragung des COVID-19-Erregers.

Erfahren Sie mehr im Trotec-Blog.

Weingut Gres
Weingut Gres
Weingut Gres
Weingut Gres

Weingut Gres, Appenheim

In unserer Gutsabfüllung verarbeiten wir ausschließlich Trauben aus eigenen Weinbergen. Wir setzen auf charaktervolle Edelweine – keine Massenware. Unsere Gäste sollen sich auch in Corona-Zeiten bei uns in der Weinstube rundum sicher fühlen und sich voll auf den Genuss konzentrieren können.

Insbesondere die regelmäßige thermische Dekontamination des H14 Filters im Luftreiniger TAC V+ hat mich überzeugt.  Die im Filter gesammelten Viren werden dabei konsequent deaktiviert. So biete ich meine Gästen und Mitarbeitern die maximale Sicherheit, so Klaus Gres vom Weingut Gres in Rheinhessen.

Burg Schwarzenstein

Geht es um Qualität, Leistung und Service in der Spitzengastronomie, macht Sternenkoch Nelson Keller, Leiter der Brasserie „Müllers auf der Burg“ im Relais & Châteaux Hotel Burg Schwarzenstein so schnell niemand etwas vor. Als Nachfolger des 2-Sterne-Kochs Nils Henkel führt Nelson seit Juni den Restaurantbetrieb hinter den denkmalgeschützten Mauern der Burg Schwarzenstein in Geisenheim durch die Wogen der Corona-Krise. Denn obgleich das im Weinbaugebiet Rheingau gelegene Hotel zu den besten Tagungshotels in Deutschland zählt, war die Corona-Krise auch hier deutlich zu spüren.

Unbezahlbarer Service für Mitarbeiter, Hotelgäste und Restaurantbesucher

Noch während der Corona-bedingten Schließung feilte Michael Teigelkamp, Gastgeber auf der Burg Schwarzenstein, daher an einem neuen Gastronomie- und Hygienekonzept, um die Corona-Ansteckungsgefahr in den Räumen auf ein Minimum zu reduzieren. Die vorhandene Klimaanlage wurde mit neuen Filtern bestückt, zusätzlich wurde in mobile TAC V+ Hochleistungsluftreiniger investiert, da selbst mit Filtern ausgerüstete Klimaanlagen nicht vor virenbehafteten Aerosolen in der Raumluft schützen.

Erfahren Sie mehr im Trotec-Blog

Kölner Stadtgarten

Während viele Gastronomiebetriebe mit bangem Blick Richtung Herbst schauen, wenn die teils existenzbedrohlichen Umsatzeinbußen des Lockdowns nicht mehr durch eine gut ausgelastete Außengastronomie ausgeglichen werden können, sehen Reiner Michalke und Michael Hinz vom Kölner Stadtgarten voller Optimismus in die Zukunft.

Raumluftreiniger TAC V+ sollen im Stadtgarten vor Ansteckung schützen

„Wir haben in die Zukunft“ investiert, sagt Michalke im Gespräch mit dem Kölner Stadt-Anzeiger. Um den Konzertbesuchern und Restaurantgästen auch in der kühlen Herbst- und Winter-Saison eine infektionssichere Zeit im Stadtgarten zu ermöglichen, haben die Gastronomen die Zeit im Sommer genutzt, um sich mit einem neuen Hygienekonzept für die Indoor-Saison vorzubereiten. Acht TAC V+ Hochleistungsluftreiniger, vier im Restaurant und vier im Konzertbereich, sollen den Gästen die Angst vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus nehmen, das sich nach Expertenmeinung vorwiegend über virenbehaftete Aerosole in der Raumluft verbreitet.

Erfahren Sie mehr im Trotec-Blog

Klapsmühle Köln

Nahezu 6 Monate war das Kölner Kultlokal Klapsmühle Corona-bedingt geschlossen. Für ein Lokal auf „den Ringen“ – Kölns Partymeile – eine wirtschaftliche Katastrophe. Denn alleine die monatlichen Mietkosten für das Lokal liegen im fünfstelligen Bereich. Nun aber sieht der Geschäftsführer Nico Rosenthal Licht am Ende des Tunnels. Die Vorbereitungen für die Wiedereröffnung am 11. September laufen auf Hochtouren. Sieben Luftreiniger TAC V+ von Trotec sollen zukünftig für eine virenfreie Raumluft im Lokal sorgen und die bis zu 450 Gäste vor virenbehafteten Aerosolen in der Raumluft schützen.

Feiern und Mitsingen ohne virenbehaftete Aerosole in der Raumluft

Auf den Luftreiniger aufmerksam geworden ist der Unternehmer durch eine Nachrichtensendung im Fernsehen. Bei Markus Lanz berichtete Prof. Christian Kähler von seiner jüngst durchgeführten Untersuchung des Raumluftreinigers TAC V+, mit dem sich das Infektionsrisiko in geschlossenen Räumen nahezu auf null senken lasse. Rosenthal kontaktierte daraufhin die Universität der Bundeswehr München, an der die Studie unter der Leitung von Christian Kähler durchgeführt wurde. Nach einem langen Telefonat und einer Lehrstunde zu den Übertragungswegen des Coronavirus war Rosenthal überzeugt, dass er sich nicht weiter mit Abstandsregeln und Masken beschäftigen müsse, sondern mit den sogenannten Aerosolen, die laut Experten den größten Anteil am Infektionsgeschehen haben.

Erfahren Sie mehr im Trotec-Blog

Restaurant Michelangelo

Domenico Sepe hat vorgesorgt. Um seine Mitarbeiter und Gäste auch im kalten Winter vor Coronaviren in der Luft zu schützen, ohne die Eingangstür und Fenster zum Lüften auf Durchzug zu stellen, hat der Inhaber des Mönchengladbacher Restaurant Michelangelo in einen Luftreiniger investiert. Aber nicht in irgendeinen Luftreiniger. Es sollte ein Hochleistungsgerät sein, das nachweislich vor virenbehafteten Aerosolen schützt und nicht nur einen Placebo-Schutz bietet, um die Gäste zu beruhigen. „Die Leute sind immer noch besorgt und haben sich im Freien auf der Terrasse deutlich sicherer gefühlt. Vielleicht kommen sie ja so auch im Winter“, hofft Sepe im Interview mit der Zeitung „Rheinische Post“. Seine Hoffnungen scheinen sich zu erfüllen. Die ersten Reaktionen seiner Gäste seien durchweg positiv gewesen.

Eine sichere Investition in Gesundheit und Produktivität

Der Hochleistungsluftreiniger TAC V+ ermöglicht eine sichere und unkomplizierte Rückkehr zur Normalität im täglichen Miteinander – trotz Corona. Aber auch bei den jährlich wiederkehrenden Grippewellen kann der Hochleistungsluftreiniger wirksam vor einer aerogenen Infektion mit Influenzaviren schützen. Die vergleichsweise geringen Investitionskosten werden durch die Vorteile eines maximalen Infektionsschutzes aufgehoben.

Erfahren Sie mehr im Trotec-Blog

Burgstuben Residenz, Randerath

Die exzellente Sterneküche von Alexander Wulf, Marcel Kokot und der hervorragende Weingeschmack des Sommelier Ronny Schreiber haben das Gourmetrestaurant Burgstuben Residenz weit über die Landesgrenze hinaus bekannt gemacht. Ausgezeichnete regionale Produkte sind ein Markenzeichen der gehobenen aber nicht abgehobenen Sternegastronomie.

„Um unseren Gästen nach der Wiederöffnung Plexiglasscheiben an den Tischen zu ersparen, die zweifelsohne zu einer kürzeren Verweildauer im Restaurant oder dem Bistro geführt hätten, schützen wir unsere Gäste mit dem Luftreiniger TAC V+ vor unsichtbaren Krankmachern in der Luft. Die Gäste danken es uns mit einer gewohnt hohen Tischbuchung.“, so Marcel Kokot von der Burgstuben Residenz.

Der TAC V+ in der Burgstuben Residenz im Einsatz:

Geräuscharm und unauffällig, fast mit einem Designobjekt zu verwechseln, verrichtet der TAC V+ im Gourmetrestaurant Burgstuben Residenz seine Arbeit und erhöht die Sicherheit der Gäste weit über die gesetzlichen Anforderungen hinaus auf Reinraum-Niveau.

Jetzt direkt anschauen!

Der TAC V+ in der Burgstuben Residenz im Einsatz

Popup-Gourmetrestaurant Salon Rouge

Inmitten der Corona-Pandemie ein weiteres Sterne-Restaurant im Herzen von München zu eröffnen erfordert Mut und nötigt einem Respekt ab. Den Mut hatte Spitzenkoch Tohru Nakamura, der inmitten der Corona-Krise seinen Job verlor. Seine vorherige Wirkungsstätte, das mit zwei Michelin Sternen ausgezeichnete Restaurant Werneckhof, musste Corona-bedingt schließen. Die für den weiteren Betrieb erforderlichen Hygienestandards konnten nicht eingehalten werden. Nun ist der erfolgsverwöhnte Nakamaru kein Mensch, der sich von solchen Wendungen im Leben beirren lässt. Um mit seinem Team die Pandemie zu überstehen, wurde in kürzester Zeit und mit tatkräftiger Unterstützung weiterer bekannter Gesichter der Münchener Gastroszene das Pop-Gourmetrestaurant Salon Rouge in unmittelbarer Nähe zum Marienplatz eröffnet. Damit das neue Restaurant nicht dasselbe Schicksal ereilt wie der Werneckehof, hat der Sternekoch vorgesorgt und in TAC V+ Hochleistungsluftreiniger von Trotec investiert.

Höchste Ansprüche an den Gesundheitsschutz der Mitarbeiter und Gäste

„Die Gesundheit und die Sicherheit unserer Gäste, Mitarbeiter und Partner haben für uns Priorität. Um unseren höchsten Qualitäts- und Serviceansprüchen gerecht zu werden und dabei gleichzeitig alle Menschen in unserem Umfeld zu schützen, unternehmen wir alle notwendigen Schritte und Maßnahmen.“, beschreibt Nakamura sein unermüdliches Streben nach Perfektion.

Drei TAC + Luftreiniger sorgen für virenfrei gefilterte Raumluft im Salon Rouge, während der Gastronom mit seinem Team exquisite Menüs für die Gäste in der Küche zaubert.

Erfahren Sie mehr im Trotec-Blog oder sehen Sie sich den TAC V+ in einem wissenschaftlichen Test vor Ort an!

Höchste Ansprüche an den Gesundheitsschutz der Mitarbeiter und Gäste

Tryp Meliá Gruppe, internationale Hotelkette

Die internationale Tryp Meliá-Gruppe ist in Spanien Marktführer im Bereich Hotels und verfügt über mehr als 300 Meliá-Hotels in 30 Ländern. In den deutschen Metropolen unterhält die Tryp Meliá-Gruppe zahlreiche Hotelketten mit eigener Namensgebung. Die Trotec-Gruppe hat ein Kooperationsabkommen mit der Kette Tryp Meliá unterzeichnet, um ihre Hotels mit Geräten zur Bekämpfung der aktuellen Pandemie auszustatten und einen virenfreien Aufenthalt für ihre Gäste zu gewährleisten.

„Im Wettbewerb um Übernachtungsgäste ist der Schutz vor Viren in der Raumluft ein zentraler Bestandteil unseres Marketings geworden. Nur wenn die Gäste sicher sein können, dass keine gefährlichen Viren in der Luft umherfliegen, fühlen sie sich bei uns auch wohl. Daher wird bei uns die Luft in allen publikumsintensiven Bereichen mit Luftreinigern von Trotec virenfrei gehalten.“, so Luis Ferreira von der Tyrp Meliá Gruppe.

Usedomer Familienhotel „Casa Familia“

Das milde Reizklima der Ostsee lässt gestresste Großstädter im Urlaub aufleben. Von Asthma und anderen Atemwegserkrankungen geplagte Menschen, aber ebenso viele Familien mit Kindern, suchen im Familienhotel „Casa Familia“ Zuflucht, um die Sorgen und Beschwerden des Alltags an der Ostsee „wegzuatmen“. Wäre da nicht das Coronavirus, das in diesem Jahr bundesweit für leere Hotelbetten und ausbleibende Gäste sorgt. Die Prognosen für den nahenden Herbst und Winter machen da nur bedingt Hoffnung. Viele Urlauber verschieben sicherheitshalber ihren Urlaub, um sich nicht der Corona-Ansteckungsgefahr in überfüllten Hotels auszusetzen.

Luftreiniger schaffen virenfreie Luft zum Wohlfühlen und Durchatmen

Andreas Queisner wollte sich mit der Corona-Situation nicht abfinden. Als Geschäftsführer des Zinnowitzer Familienhotel Casa Familia trägt er eine besondere Verantwortung für seine Mitarbeiter und Gäste: „Es ist uns ein großes Bedürfnis, den Schutz unserer Gäste bestmöglich sicherzustellen“, so Queisner im Interview mit der „Ostsee-Zeitung“. Denn insbesondere für ältere Menschen und Familien mit Kindern bedeutet der Urlaub an der Ostsee ein Stück Lebensqualität. Daher hat das Hotel als erster Usedomer Beherbergungsbetrieb in sieben TAC V+ Hochleistungsluftreiniger investiert, um den Gästen einen maximal sicheren Urlaub zu ermöglichen. Als zusätzlicher Baustein im Hygienekonzept sorgen die Trotec Hochleistungsluftreiniger in den Speiseräumen des Familienhotels für einen hohen Infektionsschutz und virenfreie Atemluft.

Erfahren Sie mehr im Trotec-Blog

Restaurant Ikarus

Am Flugplatz in Neuenrade-Küntrop, von wo aus bei gutem Wetter kleine Motorflugzeuge, Segelflugzeuge und Ultraleicht-Flugzeuge gen Himmel steigen, befindet sich das à la carte Restaurant IKARUS. Für Freunde der gehobenen mediterranen Küche ein echter Geheimtipp, denn nicht nur die ausgesuchten Spezialitäten sorgen für besondere Geschmackserlebnisse auf dem Gaumen. Auch das mediterrane Flair in den stilvoll eingerichteten Räumlichkeiten verwöhnt die Gäste während ihres Aufenthaltes. Wenngleich viele Gäste in Zeiten von Corona die Tische im Freien bevorzugten, solange dies aufgrund der sommerlichen Außentemperaturen noch möglich war. Jetzt aber ist er da – der kühle Herbst. Und mit ihm werden auch die Tische auf der Terrasse des IKARUS leerer und im besten Fall, so die Hoffnung des IKARUS-Teams, machen es sich die Gäste nun auch wieder in den Gasträumen im Innenbereich gemütlich.

Aerosole sind in der Gastronomie das größte Infektionsrisiko

Damit die Gäste im IKARUS ihren Aufenthalt auch in der kühleren Jahreszeit virenfrei genießen können, ohne Sorge, sich in den Innenräumen mit dem Coronavirus anzustecken, ist nun ein Hochleistungsluftreiniger TAC V+ von Trotec in die Gasträume eingezogen. So soll die Gefahr einer indirekten Ansteckung über virenbehaftete Aerosole in der Luft nahezu ausgeschlossen werden, die nach Meinung von Experten wie Dr. Thomas Voshaar, medizinischer Berater von Gesundheitsminister Jens Spahn, für nahezu 80 Prozent der Corona-Ansteckungen verantwortlich sind.

Erfahren Sie mehr im Trotec-Blog